1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Niederlage der SG Telgte-Wolbeck in Salzkotten mit versöhnlichem Ende

  8. >

Basketball: 2. Regionalliga

Niederlage der SG Telgte-Wolbeck in Salzkotten mit versöhnlichem Ende

Telgte

Schwache Leistung, besonders in der Offense: Die SG Telgte-Wolbeck verlor bei den Accent Baskets Salzkotten mit 55:61. Es war allerdings eine Niederlage mit einem versöhnlichen Ende.

Von Ralf Aumüller

Ein Lichtblick in einer schwachen Offense: Rafael Sierra (r.) kam auf 21 Punkte. Foto: René Penno

Nach einem schwachen Auftritt verloren die Telgte-Wolbeck Baskets am Samstagabend bei den Accent Baskets Salzkotten mit 55:61 (27:33). Es war aber zumindest eine Niederlage mit einem versöhnlichen Ende. Weil die Gäste beim Tabellennachbarn der 2. Regionalliga in der Schlussphase den Rückstand auf sechs Punkte verkürzten, haben sie den direkten Vergleich für sich entschieden. Das Hinspiel hatte die Spielgemeinschaft mit 77:64 gewonnen.

Bei Punktgleichheit zählt am Saisonende der direkte Vergleich. Derzeit steht Salzkotten zwei Punkte vor Telgte-Wolbeck. Den Klassenerhalt hat die Spielgemeinschaft noch nicht endgültig sichergestellt.

Die Größenvorteile entscheiden

Seine Mannschaft hätte das unansehnliche Duell am Samstag auch gewinnen können – allerdings nicht mit dieser mauen Trefferquote, meinte SG-Coach Marc Schwanemeier. Das war ausschlaggebend. Und: „Salzkotten hatte die großen Leute, die in den entscheidenden Phasen des Spiels die Offensiv-Rebounds geholt haben.“

Unter den Körben hatten die Gastgeber die Hoheit. Von außen kamen die heimischen Baskets öfters frei zum Wurf, trafen aber zu selten. Mit einer Ausnahme: Rafael Sierra ragte mit 21 Punkten heraus. Alle anderen punkteten, wenn überhaupt, nur einstellig.

Alles oder nichts

Die Begegnung blieb bis Mitte des dritten Viertels offen. Nach den ersten zehn Minuten lag die SG Telgte-Wolbeck mit 14:15 zurück, zur Halbzeit mit 27:33. Nach dem 35:38 (26.) aus Sicht der Gäste setzte sich Salzkotten über 47:37 auf 59:44 (36.) ab. Schwanemeier nahm seine letzte Auszeit und schwor das Team darauf ein, alles oder nichts zu spielen, um den direkten Vergleich nicht zu verlieren. Das gelang. Sein Team kam wieder auf sechs Punkte heran.

Am kommenden Samstag (9. April) erwarten die Baskets um 19.30 Uhr am Telgter Schulzentrum den Tabellensiebten TuS Iserlohn Kangaroos.

SG Telgte-Wolbeck: Sierra (21), A. Krone (8), Patte (7), F. Blome (6), Schmidt (4), Simon König (4), Krapp (3), Diaby (2), Ahmedin, Chr. Krone.

Startseite
ANZEIGE