1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. SC Gremmendorf liegt den Damen der SG Telgte

  8. >

Fußball: Landesliga

SC Gremmendorf liegt den Damen der SG Telgte

Telgte

Nach mehreren schwachen Leistungen in den vergangenen Wochen wussten die Landesliga-Fußballerinnen der SG Telgte am Sonntag gegen den SC Gremmendorf mal wieder zu gefallen. Stark ersatzgeschwächt landeten sie zweieinhalb Wochen vor dem Kreispokal-Finale einen deutlichen Heimerfolg.

-khk-

Jana Deipenwisch (Nr. 8) durfte sich über einen 4:0-Heimerfolg der Telgter Landesliga-Fußballerinnen gegen den SC Gremmendorf freuen. Foto: Kock

Das Team des SC Gremmendorf scheint den Landesliga-Fußballerinnen der SG Telgte zu liegen. Zum dritten Mal kreuzten sie am Sonntag in dieser Saison die Klingen und zum dritten Mal ging die Elf von Coach Sebastian Wende als Gewinnerin vom Feld. Im August behielt sie in der ersten Runde des Kreispokals mit 7:4 die Oberhand, im November entschied sie das Hinspiel mit 2:0 zu ihren Gunsten und diesmal triumphierten sie sogar mit 4:0 (1:0).

Dabei sah es zunächst gar nicht nach einem so deutlichen Erfolg für die Gastgeberinnen aus. Gremmendorf zeigte sich in einer ausgeglichenen Begegnung bei Standardsituationen kopfballstark und torgefährlich. „Aber wir waren diesmal giftig und gallig“, freute sich Wende über eine deutlich bessere Vorstellung seiner Mannschaft als in den vergangenen Wochen. „Bei uns stand der Kollektivgedanke im Vordergrund, und der ist belohnt worden.“ Linda Focke gelang in der 37. Minute der Führungstreffer – nach Vorlage von Sarah Fipke.

In der zweiten Hälfte sorgte Anne Hilgenhöner für das erste Highlight aus Telgter Sicht, als sie nach einer Stunde einen Lattentreffer von Fipke per Kopfball zum 2:0 verwertete. Auf der Gegenseite zeigte sich SG-Torfrau Catia Rodrigues Santos bei einem SCG-Versuch aus kurzer Entfernung (62.) auf der Höhe. In der 70. und 88. Minute ließ Leona Mors ihre Farben dann noch zweimal feiern. Zunächst war sie nach einer Ecke mit dem Kopf erfolgreich, ehe ein sicher verwandelter Handelfmeter das 4:0 herstellte.

SG-Frauen: Rodrigues Santos – Melchert, Mors, Osthues – Baysal, Krcic, Deipenwisch (67. Joswowitz), Focke, Honermann (46. Holtmann), Fipke – Hilgenhöner (80. Kretschmer). Tore: 1:0 Focke (37.), 2:0 Hilgenhöner (60.), 3:0, 4:0 Mors (70./88.,Handelfmeter).

Startseite
ANZEIGE