Fußball: Kreisliga A

Schlechte Vorzeichen: Ems Westbevern beim VfL Sassenberg

Westbevern

Ems Westbevern tritt am Sonntag (27. September, 15 Uhr) beim VfL Sassenberg an. Die Vorzeichen stehen nicht gut für die Gäste: Die Ausfallliste wird immer länger, und Sassenberg hat sich schon warmgeschossen.

Bernhard Niemann

Julian Knappheide (M.) fehlt dem SV Ems diesmal in Sassenberg. Foto: Heinz Schwackenberg

Kilian Neufend hat seine Sperre abgesessen, Valentin Essing wurde reaktiviert. Dafür vergrößern Adrian König, Julian Knappheide (beide privat verhindert) und André Hollmann (im Training an der Kniescheibe verletzt) die Liste der Ausfälle. „Wir haben mehr fehlende Spieler als einsatzbereite. Die Situation ist nicht schön, aber wir müssen und wollen das Beste daraus machen“, sagt Ems-Trainer Andrea Balderi. Westbevern ist noch ohne Punkt. Sassenberg geht mit zwei Siegen und 7:0 Toren (zuletzt 4:0 in Ostbevern) mit breiter Brust ins Heimspiel. „Lässt man den VfL spielen, dann wird es eng für uns. Vor allem müssen wir individuelle Fehler vermeiden“, so Balderi.

Startseite