1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Schwache Emser Leistung gegen Everswinkel und Rot für Balderi

  8. >

Fußball: Kreisliga A1

Schwache Emser Leistung gegen Everswinkel und Rot für Balderi

Westbevern

Gegen Ende der A-Liga-Hinrunde zeigt die Formkurve der Westbeverner Fußballer leicht nach unten. Zudem sah ihr Coach Andrea Balderi gegen Everswinkel die Rote Karte.

-ni-

Coach Andrea Balderi sah erstmals die Rote Karte. Foto: Aumüller

Fehlende Zielstrebigkeit, verpasste Torchancen und individuelle Fehler führten zur 2:3 (0:2)- Heimniederlage für die A-Liga-Fußballer des SV Ems Westbevern gegen den SC DJK Everswinkel. Es war die zweite Niederlage in Folge für die Grün-Weißen.

„Wir hatten uns alle viel vorgenommen, wollten wieder zurück in die Erfolgsspur – doch heute passte einiges nicht. Wir haben verdient verloren“, kommentierte ein enttäuschter Coach Andrea Balderi anschließend. Er selbst handelte sich eine Rote Karte wegen heftiger Diskussionen mit dem Unparteiischen bei einer möglichen Abseitsstellung beim zweiten Gegentreffer ein.

Auf Everswinkeler Seite machte Fynn Alexander Auffahrt mit drei Toren den Unterschied in diesem Spiel. Nach einem missglückten Abstoß, der direkt beim Gegner landete, gerieten die Hausherren in der 5. Minute in Rückstand. Glück für Ems, dass die Gäste in der 10. Minute nur den Pfosten trafen.

Dann ergaben sich allerdings auch Tormöglichkeiten für Michael Licher (22.) und Christian Deistler (28.), die SC-Keeper Jörn Nicksch aber vereitelte. Christian Budde machte es ihm nach und parierte glänzend bei einem Flachschuss (42.).

Das umstrittene 0:2 kurz vor dem Pausenpfiff ließ die Gemüter hochkochen. „Ich hätte mich da etwas ruhiger verhalten müssen. Aber es war ehrlich gemeint in dieser Szene,“ beteuerte Andrea Balderi nach dem ersten Platzverweis seiner langen Trainerlaufbahn.

Hendrik Schlunz (50.) und Licher (59./62.) hatten die Chance zum Anschlusstreffer. Stattdessen legte Everswinkel dem SV Ems Gegentreffer Nummer drei ins Netz. Trotz des deutlichen Rückstandes kamen die Westbeverner durch Hendrik Schlunz (73.) und Malte Wendeler (90.) noch bis auf 2:3 heran. Hätte der SC-Torhüter gegen Henrik Schlunz nicht reaktionsschnell reagiert, wäre ihnen sogar noch das Remis gelungen.

Ems: Budde – F. Engeberding, Deistler, O. Hollmann (63. Knappheide), A. Hollmann (79. Wendler) – D. Schlunz (69. Kötter), K. Leifker, Wewelkamp, Licher – König, H. Schlunz. Tore: 0:1, 0:2 und 0:3 (5., 45., 67.) Auffahrt, 1:2 H. Schlunz (73.), 2:3 Wendeler (90.).

Startseite
ANZEIGE