1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Seitz: „Tabellenführung wäre schöner Nebeneffekt“

  8. >

Handball: TV Friesen

Seitz: „Tabellenführung wäre schöner Nebeneffekt“

Telgte

Drei Spiele haben die Handballer des TV Friesen bislang bestritten – und sie allesamt gewonnen. Aber noch sind sie kein Tabellenführer in der Münsterlandliga. Das soll sich am Sonntag in Nordwalde ändern.

-khk-

Drilon Jashari will mit den Friesen-Handballern auch in Nordwalde die weiße Weste verteidigen. Foto: Kock

Zwei ungeschlagene Aufgebote treffen am Sonntag um 17.15 Uhr aufein­ander, wenn sich der SC Nordwalde und TV Friesen zum Nachholspiel begegnen. Während die Gäste alle bisherigen vier Duelle überzeugend gewonnen haben, stehen für die Hausherren ein Sieg und eine Punkteteilung zu Buche.

Mit einem weiteren Erfolg würden die Telgter Handballer die Tabellenführung in der Münsterlandliga übernehmen. „Das wäre ein netter Nebeneffekt in der Entwicklung der Mannschaft“, sagt Friesen-Coach Sebastian Seitz. „Wenn man besser wird, werden irgendwann auch die Platzierungen besser. Ein erster Platz ist immer schön.“

Die Emsstädter müssen in Nordwalde auf den verletzten Steffen Hotte (umgeknickt) verzichten. Hinter dem Mitwirken von Eric Altepost, Lars Enzner und Lukas Börger (krank) stehen Fragezeichen. Im Gegenzug werden Jan Deppe (zurück aus dem Urlaub) und Marcel Sommer (zurück aus den Flitterwochen) wieder zum Team stoßen.

Eigentlich hätte die Begegnung laut Spielplan am Kirmeswochenende stattfinden sollen, beiden Mannschaften kam eine Verlegung in die Herbstferien aber sehr gelegen. Nun darf man gespannt sein, was die Gastgeber dem Tempospiel der Friesen entgegenzusetzen haben.

Startseite