1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. SG Telgte erwischt schlechten Zeitpunkt – RW Westönnen in Fahrt

  8. >

Fußball: Bezirksliga

SG Telgte erwischt schlechten Zeitpunkt – RW Westönnen in Fahrt

Telgte

Die SG Telgte hat einen ungünstigen Zeitpunkt erwischt, um bei RW Westönnen anzutreten. Das Team aus Werl hat nach einem Fehlstart gerade so richtig Fahrt aufgenommen und in den vergangenen drei Spielen 18 Tore geschossen.

-rau-

SG-Mittelfeldspieler Konstantin Schoof muss monatelang zuschauen. Foto: Aumüller

Von allen Clubs in der Bezirksliga 7 liegt Telgte ganz nördlich, Werl ganz südlich. Einmal komplett durchs Staffel-Gebiet fährt die SG, um am Sonntag (15 Uhr) bei Rot-Weiß Westönnen anzutreten. Als Titel-Mitfavorit gestartet, stehen die Gastgeber derzeit neben Telgte im gehobenen Tabellenmittelfeld. Pech für die SG: Nach dem Fehlstart mit zwei Niederlagen ist Westönnen auf die Überholspur gewechselt und hat den Turbo eingelegt. Die letzten Ergebnisse lauteten 5:1, 6:0 und 7:2. „Die gehen vorne drauf, lauern auf Fehler und schalten blitzschnell um“, sagt SG-Trainer Frank Busch. „Das ist eine ähnliche Mannschaft wie Soest.“ Beim Spitzenreiter haben die Telgter mit 1:6 verloren – in Freckenhorst, einem anderen der ganz Großen, mit 4:1 gewonnen. „Einen solchen Sahnetag müssen wir wieder erwischen“, hofft Busch. Er freut sich über einen üppigen Kader, sieben Mann sitzen am Sonntag auf der Bank. Auch Niclas Tewes und Arbnor Jashari sind wieder fit. Bis zum Jahresende fällt Konstantin Schoof aus. Seine Knieverletzung ist aber offenbar nicht ganz so gravierend wie zunächst befürchtet.

Startseite