1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. SG Telgte ohne Busch – aber mit viel Respekt vor Lohauserholz-Daberg

  8. >

Fußball: Bezirksliga

SG Telgte ohne Busch – aber mit viel Respekt vor Lohauserholz-Daberg

Telgte

Die Fußballer der SG Telgte müssen im Heimspiel gegen den TuS Lohauserholz-Daberg noch einmal auf ihren Coach Frank Busch verzichten. Auch vier Spieler können nicht dabei sein.

-khk-

Fahri Malaj (l.) und seine SG-Mitspieler werden am Sonntag vom Tabellensiebten Lohauserholz-Daberg getestet. Foto: Aumüller

SG-Coach Frank Busch wird das Heimspiel der Telgter Fußballer gegen den TuS Lohauserholz-Daberg verpassen. Aufgrund seiner Corona-Erkrankung ist er noch mindestens bis Mittwoch gezwungen, daheim zu bleiben. Für ihn werden am Sonntag voraussichtlich Jan Lauhoff und Martin Ritz, der ehemalige und der aktuelle Sportliche Leiter des Bezirksligisten, die Verantwortung an der Seitenlinie übernehmen.

Im Gegenzug hat der Übungsleiter der Emsstädter derzeit mehr Zeit als gewöhnlich, sich Gedanken über Trainingsgestaltung und Aufstellung zu machen. In der Videobeobachtung des nächsten Gegners ist er zu der Auffassung gelangt, dass dieser „taktisch variabel unterwegs“ ist – mal im 4-4-2-System, mal aber auch mit vier Offensivleuten wie gegen Wolbeck. „Ein bisschen eine Wundertüte, aber eine spielstarke Mannschaft. Wir müssen uns auf alles gefasst machen.“

Die zurückliegenden Wochen waren ein ständiges Auf und Ab für die Elf aus Hamm. Nach dem jüngsten 3:1-Erfolg gegen Westönnen sind sie auf Platz sieben zwischengelandet. „Sie hatten sich viel mehr versprochen“, so Busch weiter. Beeindruckt zeigt er sich vor allem von der Passsicherheit des nächsten Spielpartners. „Und sie haben immer einen Plan.“

Auf Telgter Seite werden neben Konstantin Schoof und Markus Wieloch erneut auch Niclas Tewes und Martin Röös fehlen. Der schnelle Angreifer hat sich zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit am Oberschenkel verletzt. Dem Kapitän macht eine lädierte Rippe zu schaffen. Aber auch ohne dieses Quartett wollen die SGler ihre bislang so gute Saison erfolgreich fortsetzen. Nach der unglücklichen Niederlage in Hultrop (0:1) möchten sie zurück in die Erfolgsspur.

Startseite
ANZEIGE