1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Spätes 4:3 reicht SG Telgte II nicht zum Sieg gegen Münster 08 II

  8. >

Fußball: Kreisliga A1

Spätes 4:3 reicht SG Telgte II nicht zum Sieg gegen Münster 08 II

Telgte

Die SG Telgte II liegt vorne, gerät mit 1:3 in Rückstand, geht wieder in Führung und muss sich am Ende doch mit einem Punkt zufriedengeben. Nach einer wilden Schlussviertelstunde heißt es 4:4 gegen den SC Münster 08 II.

SG-Stürmer Jonas Allmich (r.) wird gefoult, den fälligen Elfmeter nutzen die Telgter zur späten 4:3-Führung. Das reichte aber nicht. Münster 08 II glich mit der letzten Aktion des Spiels wieder aus. Foto: Aumüller

Nach dem 4:1-Sieg der Warendorfer SU beim TSV Handorf machte Lukas Krumpietz am frühen Sonntagnachmittag einen kleinen Abstecher nach Telgte. Der WSU-Trainer sah sich noch die letzte Viertelstunde in der Partie der Telgter Reserve gegen den SC Münster 08 II an. Der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga A1 erwartet die SG Telgte II am kommenden Samstag.

Was Krumpietz aus dem Takko-Stadion mitnehmen konnte: Die SG-Zweite steckt nicht auf. Sie drehte einen 1:3-Rückstand zu einer 4:3-Führung. Was der Warendorfer Coach aber auch sah: Es ist manchmal leicht, gegen den Aufsteiger ein Tor zu schießen. So wie beim späten Ausgleich der Nullachter zum 4:4-Endstand.

„Das Ergebnis fühlt sich jetzt gerade bescheidener an als es eigentlich ist“, sagte SG-Trainer Björn Busch direkt nach dem Abpfiff. „Unterm Strich ist es verdient.“

Telgter Nachlässigkeiten

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit lagen die Telgter durch ein Tor von Philip Kosa (28.) mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel machten zunächst die Nullachter das Spiel und profitierten von Telgter Nachlässigkeiten. Beim 1:1 (52.) leistete sich Lukas Winkelnkemper einen Fehlpass im Spielaufbau. Beim 1:2 (63.) aus fast unmöglich spitzem Winkel reichte ein langer Ball, um die SG-Abwehr auszuhebeln. Dann wurde es äußerst unterhaltsam.

Zweiten Elfmeter verwandelt

Nach einem Foul an Can Cevik lupfte Peer Starzonek den Strafstoß an die Unterkante der Latte, aber nicht ins Tor (74.). Im direkten Gegenzug fiel das 1:3. Das war’s aber noch lange nicht. Mit einer Direktabnahme nach einem Eckball zum 2:3 (78.) machte Winkelnkemper seinen Fehler wieder wett. Eine verunglückte Flanke von Arton Krasniqi landete zum 3:3 im Tor (85.), ehe Starzonek seinen zweiten Elfmeter (Foul an Jonas Allmich) zum 4:3 verwandelte (87.). Mit dem Abpfiff gelang den Münsteranern noch das 4:4.

SG II: Augustin – Wolters, Winkelnkemper, J. Plagge (78. Brombach), Lassak (68. Art. Krasniqi) – Kouba (78. Greshake), Starzonek, Kosa (78. Brüning), Holthusen (58. Cevik) – Keller, Allmich. Tore: 1:0 Kosa (28.), 1:1 Knopp (52.), 1:2, 1:3 Geske (63./74.), 2:3 Winkelnkemper (78.), 3:3 Art. Krasniqi (85.), 4:3 Starzonek (FE/87.), 4:4 Siering (90.+4). Bes. Vorkommnis: Starzonek (SG II) verschießt Elfmeter (74.).

Startseite