1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Stöckl und Sentef behalten im Finale die Oberhand

  8. >

Tischtennis: SG Telgte

Stöckl und Sentef behalten im Finale die Oberhand

Telgte

14 Spieler nahmen diesmal am Neujahrsturnier teil. Ein Tischtennisspieler der SG Telgte konnte dabei seinen Titel erfolgreich verteidigen.

-cst-

Thorsten Sentef (v.l.) und Christian Stöckl setzten sich im Finale des Neujahrsturnieres gegen Timon Wortmann und Matthias Strotmann durch. Foto: SG Telgte

Nach zwei Jahren corona-bedingter Pause konnte die Tischtennisabteilung der SG Telgte wieder ein Neujahrsturnier veranstalten. Insgesamt 14 Spieler der drei Seniorenmannschaften hatten am Wochenende den Weg in die alte Zweifachhalle am Schulzentrum gefunden. Das Turnier wird traditionell in Zweiermannschaften im Kings-Cup-System ausgetragen.

Die 14 Teilnehmer wurden nach der vermeintlichen Spielstärke auf zwei Lostöpfe aufgeteilt. Durch das Losverfahren nach Spielstärke ergaben sich durchweg ausgeglichene Paarungen. In einer Vierer- und einer Dreiergruppe absolvierten alle Akteure in jedem Gruppenspiel jeweils ein Einzel und anschließend ein gemeinsames Doppel. Die Einzel wurden nach der Spielstärke der beiden Zweiermannschaften ausgetragen, sodass stets die beiden stärkeren und die beiden nominell schwächeren Spieler gegeneinander antreten mussten. Durch die ausgeglichenen Teams wurde der Großteil der Duelle erst im Doppel entschieden.

Nach der Vorrunde kamen die beiden Gruppenbesten ins Halbfinale. Im ersten Halbfinale spielten Linus Wortmann und Martin Hardelt gegen Matthias Strotmann und Timon Wortmann. Strotmann dank eines 3:0 gegen Linus Wortmann und Timon Wortmann ebenfalls mit 3:0 gegen Hardelt konnten sich bereits nach den beiden Einzeln durchsetzen. Im zweiten Halbfinale trafen Thorsten Sentef und Christian Stöckl auf Sascha Snitko und Michel Plagge. In diesem Aufeinandertreffen gewannen Sentef und Stöckl beide Einzel mit 3:0 und zogen ins Finale ein.

Im Endspiel sollte schließlich erst das Doppel die Entscheidung bringen. Während Sentef sein Einzel gegen Strotmann in vier knappen Sätzen mit 1:3 verlor, blieb Stöckl mit 3:1 gegen Wortmann erfolgreich. Im finalen Doppel behielten Thorsten Sentef und Christian Stöckl dann mit 3:0 die Oberhand. Damit vermochte Stöckl den Titel sogar zu verteidigen. Sentef löste Jörg Hengemühl als Titelträger ab.

Startseite