1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Tabellenführer Ibbenbüren zu abgezockt für den TV Friesen Telgte

  8. >

Handball: Münsterlandliga

Tabellenführer Ibbenbüren zu abgezockt für den TV Friesen Telgte

Telgte

Gut 20 Minuten konnte der TV Friesen Telgte im Spitzenspiel mithalten, dann setzte sich die SG Handball Ibbenbüren II auf bis zu elf Tore ab. Den Gästen fehlte genau die Routine, die der Tabellenführer gezeigt hat.

Lukas Börger warf am Sonntagabend im Topspiel der Münsterlandliga vier Tore für die Telgter. Foto: Brunner

Am Ende war der Tabellenführer zu abgezockt. „In den entscheidenden Momenten fehlte unserer jungen Truppe die Coolness“, sagte Sebastian Seitz, Trainer des TV Friesen, nach dem Spitzenspiel in der Handball-Münsterlandliga. Die Coolness, die die zweite Mannschaft der SG Handball Ibbenbüren am Sonntagabend gezeigt hat. Sie gewann in eigener Halle gegen Verfolger Telgte deutlich mit 32:27 (17:13).

Zwischenzeitlich hatten die Gastgeber mit elf Toren vorne gelegen. Ibbenbüren, weiter ungeschlagen, baute seine Führung an der Spitze aus. Die Friesen kassierten ihre zweite Niederlage – wie gegen SW Havixbeck auswärts.

Sebastian Seitz

Gut 20 Minuten lang hielten die Gäste mit, „dann haben wir ein bisschen den Faden verloren“, sagte Seitz. Ibbenbüren setzte sich erst auf 18:13 ab (33.) und dann mit einem 7:0-Tore-Lauf auf 28:17 (46.). „Wir hatten zu viele Einzelaktionen, waren nicht geduldig genug, jeder wollte etwas in die Waagschale werfen“, so der Telgter Coach. „Wir sind nicht wie gewohnt ins Tempo gekommen und wir haben es im Angriff nicht als Mannschaft gelöst.“

Ohne etatmäßigen Rechtsaußen

Auf der anderen Seite stand eine Truppe mit erfahrenen Leuten im Rückraum und mit einem guten Torhüter. „Die Ibbenbürener haben es clever durchgespielt. Sie haben guten Handball gezeigt“, lobte Seitz, der kurzfristig auf Drilon Jashari verzichten und ohne etatmäßigen Rechtsaußen auskommen musste.

Positiv aus Friesen-Sicht: Das Team verkürzte den Rückstand von 19:30 am Ende noch auf fünf Treffer zum 27:32. Seitz: „Die Mannschaft hat sich nicht aufgegeben.“ Und A-Junior Till Kerstiens warf sein erstes Tor bei den Senioren.

Am kommenden Wochenende haben die Telgter spielfrei. Am 26. November (Samstag) erwartet der Tabellenzweite den ASV Senden II, am 3. Dezember (Samstag) geht es zum Verfolger SC DJK Everswinkel.

TV Friesen: Austrup, Deppe – Hotte (4/2), Börger (4), Langenberg (3), Enzner (3), Wichmann (3), Kostovski (3/1), Duwe (3), Große-Schute (2), Kerstiens (1), Nahrup (1), Sommer, Altepost, Grundmann, Kuschmann.

Startseite