1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. TV Friesen Telgte: Nach der Challenge geht’s nach draußen

  8. >

Handball: Frauen-Kreisliga

TV Friesen Telgte: Nach der Challenge geht’s nach draußen

Telgte

Die Handballerinnen des TV Friesen Telgte haben ihre Challenge beendet und die Aufgabe sogar übererfüllt. Jetzt geht’s nach draußen. Die Resonanz in der Mannschaft auf das erste geplante Outdoor-Trainingsangebot war riesig, berichtet der Coach.

Ralf Aumüller

Friesen-Trainer Henning Voß war voll des Lobes über den Eifer seiner Spielerinnen. Foto: Aumüller

Die Frauen des TV Friesen haben ihre Challenge erfolgreich beendet. Und sie haben in der ewig langen handballlosen Zeit ganz ordentlich reingehauen. Die selbst gewählte, imaginäre Strecke von Telgte über Afrika bis in den Nahen Osten (WN berichteten) – insgesamt 14  660 Kilometer – haben sie in knapp vier Monaten geschafft. Sie haben die Aufgabe sogar übererfüllt und laut Trainer Henning Voß 14  800 Kilometer abgerissen.

Erlaubt waren alle körperlichen Aktivitäten in der Freizeit, also Joggen, Radfahren und Spazierengehen. „Fast alle haben mindestens eine dreistellige Kilometer-Zahl beigesteuert. Von 62 bis 3259 Kilometer war alles dabei“, lobt Voß. „Von 25 Teilnehmerinnen haben 17 mehr als 300 Kilometer beigetragen und vier davon sogar mehr als 1000.“

Mit virtuellen Einheiten muss der Coach seinen Kreisliga-Handballerinnen jetzt aber nicht mehr kommen. Am Mittwoch wollte er mit dem Team erstmals wieder draußen trainieren – mit genügend Abstand. Die Resonanz in der Mannschaft auf dieses Angebot war riesig, berichtet Voß. „Ich habe noch nie so viel Vorfreude auf eine Konditionseinheit erlebt. Alles, was nicht mehr online läuft, ist bei den Mädels heiß begehrt.“

Startseite