1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Usc-muenster
  6. >
  7. „Eine Katastrophen-Saison“

  8. >

USC-Trainerin Lisa Thomsen und Kapitänin Barbara Wezorke blicken zurück

„Eine Katastrophen-Saison“

Mit dem Heimspiel gegen Schlusslicht Erfurt endet für den USC Münster am Samstag die Saison in der Volleyball-Bundesliga. Schon jetzt macht niemand mehr aus seiner großen Enttäuschung über schwache Leistungen und verpasste Chancen ein Geheimnis. Lisa Thomsen und Barbara Wezorke erklären, was sich ändern muss.

Wilfried Sprenger

Drei Trainer führten den USC durch die für ihn am Samstag endende Spielzeit. Grund zur Freude hatten weder Teun Buijs noch seine Nachfolger Lisa Thomsen und Ralph Bergmann. Für den Bundesligisten war die Saison geprägt von Enttäuschungen. Foto: Jürgen Peperhowe

Kurz vor dem Ende der Hauptrunde und mit einigem Abstand zu den Dingen ist Lisa Thomsen zu dieser Einschätzung gekommen: „Das Niveau in der Bundesliga war in den vergangenen Monaten deutlich unter dem der letzten Jahre.“ Das kann man unterschreiben oder einfach so stehen lassen in diesen gewiss schwierigen Zeiten mit außergewöhnlichen Anforderungen und ohne emotionalen Schub von den Tribünen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!