1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Usc-muenster
  6. >
  7. Nationalspielerin Linda Bock verlässt den USC

  8. >

Volleyball: Bundesliga Frauen

Nationalspielerin Linda Bock verlässt den USC

Münster

Der USC Münster muss in der kommenden Saison auf eine absolute Leistungsträgerin verzichten. Linda Bock wird die Unabhängigen verlassen und sich dem deutschen Meister Dresdner SC anschließen. Dabei macht die Nationalspielerin Gebrauch von einer Ausstiegsklausel, die sie sich im Frühjahr 2020 in ihren Zwei-Jahres-Vertrag hatte schreiben lassen. Ein Nachgeschmack aber bleibt nicht.

Henner Henning

Linda Bock Foto: Jürgen Peperhowe

Schon seit geraumer Zeit geisterte das Gerücht durch die Volleyball-Bundesliga, dass Linda Bock den USC Münster verlassen werde. Nun ist aus diesem Gerücht Gewissheit geworden: Die Unabhängigen bestätigten am Donnerstagmorgen den Weggang der Nationallibera, die von ihrer im eigentlich bis 2022 geltenden Vertrag eingebauten Ausstiegsklausel Gebrauch machte. Die 20-Jährige zieht es zum deutschen Meister Dresdner SC, beim dem sie einen Zwei-Jahresvertrag unterschrieb.

Als Nachfolgerin von Bock, die im Sommer 2018 vom Zweitligisten Borken kam, steht Erika Kildau in den Startlöchern. Die 18-Jährige, die gerade ihr Abitur am Pascal-Gymnasium macht, und der Verein haben sich nach einem ersten abgelehnten Angebot deutlich angenähert. Eine Einigung steht bevor.

Startseite
ANZEIGE