1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Usc-muenster
  6. >
  7. Stuttgart-Geschäftsführer: "Der USC kämpft bis zum Umfallen"

  8. >

Volleyball: DVV-Pokal

Stuttgart-Geschäftsführer: "Der USC kämpft bis zum Umfallen"

Münster

Allianz MTV Stuttgart geht als haushoher Favorit ins Halbfinale des DVV-Pokals gegen den USC Münster. Vor der Partie am Dienstag spricht Stuttgarts Geschäftsführer Aurel Irion über den Gegner und den VfB Stuttgart.

Von Wilfried Sprenger

Aurel Irion ist seit 2016 Geschäftsführer von Allianz MTV Stuttgart. Foto: Imago

Aurel Irion ist seit 2016 Geschäftsführer von Allianz MTV Stuttgart. Vor dem Halbfinale im DVV-Pokal beim USC Münster (Dienstag, 19 Uhr) spricht er darüber, was sein Club dem VfB Stuttgart voraus hat und über die Stärken des USC.

Sie werben mit dem Slogan „Stuttgarts schönster Sport“ – was sagen eigentlich die Fußballer des VfB dazu?
Irion: Ich glaube, die fühlen sich in unserer Nähe sehr wohl. Außerdem passt die Aussage ja. Man könnte sie sogar erweitern, wir sind auch Stuttgarts erfolgreichster Sport.

Viertelfinalist im Europapokal, Halbfinalist im DVV-Pokal, Spitzenreiter in der Bundesliga. Wenn Ihnen jemand eine Trophäe anbieten würde, welche würden Sie nehmen?
Irion: Alle haben ihren Reiz. Aber wahrscheinlich würde ich die für die Deutsche Meisterschaft nehmen. Andererseits haben wir noch nie am Europapokal geschnuppert. Und im DVV-Pokal ist ja schon das Endspiel in Mannheim ein großes Event. Alle wollen da hin.

Münster ist der letzte Stolperstein vor dem Finale, das Bundesligaspiel im Oktober hat Stuttgart in nur 71 Minuten souverän 3:0 gewonnen. Warum kann der USC dem MTV trotzdem gefährlich werden?
Irion: Wir sehen ja die Ergebnisse und auch dass sich Münster gesteigert hat. Der USC hat in Potsdam gewonnen, das schaffen nicht viele. Außerdem ist Münster eine Mannschaft, die immer bis zum Umfallen kämpft. Uns ist bewusst, dass wir vor einer sehr schwierigen Aufgabe stehen. wis

Startseite
ANZEIGE