1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Chancenverwertung noch ausbaufähig

  8. >

Fußball: WSU-C-Jugend gewinnt mit 7:0

Chancenverwertung noch ausbaufähig

Warendorf

Defensiv: Nix zugelassen. Offensiv: Sieben Tore geschossen – und doch hätten es beim 7:0-Erfolg der WSU C-Jugend gegen Preußen Lengerich doch noch mehr Treffer sein müssen: Die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.

-hav-

Einen klaren Heimsieg fuhr die WSU-C-Jugend mit (v. l.) Karl Neuhaus, Leo Krimphoff und Niklas Humpert ein. Foto: Havelt

Das war richtig guter Fußball, den die C-Jugend-Bezirksligakicker der Warendorfer Sportunion beim 7:0 (4:0)-Erfolg gegen Preußen Lengerich auf dem Kunstrasenplatz geboten haben. Spielerisch und taktisch für ihr Alter äußerst reif, ließen die Emsstädter dem Gegner nicht den Hauch einer Chance.

„Das war schon gut“, fand auch Thorsten Fluck, Mitglied des Dreier-Trainergespanns der WSU. „Lengerich hat in der gesamten Spielzeit nicht einmal auf unser Tor geschossen. Und selbst nach den vier Wechseln in der zweiten Halbzeit hatten wir noch 80 Prozent Ballbesitz.“

Vorentscheidung bereits nach neun Minuten

Entschieden war die Partie eigentlich schon nach neun Minuten. Henry Hackelbörger (8.) und Al Dar Khello (9.) hatten die WSU schnell mit 2:0 in Führung gebracht. Khello legte in der 16. und 22. Minute noch zum 3:0 und 4:0 nach und brauchte damit nicht einmal eine Viertelstunde für seinen lupenreinen Hattrick.

In der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber weiter turmhoch überlegen und trafen durch Daniel Fluck Lozano (39.), Karl Neuhaus, der einen Strafstoß verwandelte (43.), und Lennart Walbelder (61.) noch zum 7:0-Endstand.

Wollte man trotz der guten Leistung etwas kritisieren, dann wäre das die Chancenverwertung. Zweistellig zu gewinnen, war locker möglich und selbst über doppelt so viele Gegentore hätten sich die Lengericher sicher nicht beschweren dürfen. Mit dem Sieg ist die WSU bis auf einen Punkt an die Spitze herangerückt.

WSU: Rößmann – Krimphoff (50. Braam), Neuhaus (50. Lüffe-Baak), Mersmann, Boros, Humpert (36. Leuer), Atalan, Fluck Lozano, Helmert, Hackelbörger, Khello (36. Walbelder).

Startseite