1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Franziska Haupt schenkt dem SC DJK Everswinkel 17 Tore ein

  8. >

Handball: Frauen-Oberliga

Franziska Haupt schenkt dem SC DJK Everswinkel 17 Tore ein

Everswinkel

Das war eine derbe Klatsche. Mit neun Toren Unterschied unterlag der SC DJK dem Gast aus Netphen, der eine ganz besondere Spielerin in seinen Reihen hatte.

Wolfgang Schulz

Ausgerutscht: Yusra Altun verlor mit ihrem SC DJK in eigener Halle 21:30 gegen den TVE Netphen. Foto: Rene Penno

Die glatte Heimniederlage der SC-DJK-Frauen gegen den TV Einigkeit Netphen lässt sich an einer Person festmachen: Gäste-Spielerin Franziska Haupt, früher in der 2. Liga aktiv, drückte dem Oberliga-Match ihren Stempel auf. Sie erschoss die Gastgeberinnen beim 30:21 (13:7)-Erfolg mit 17 Toren, darunter sechs Siebenmetern, fast im Alleingang.

Everswinkels Trainerin Manja Görl hatte schon vor der Begegnung angekündigt, dass ihr Team nur dann gewinnen wird, wenn es seine Leistung zu 100 Prozent abruft. Dass dies nicht der Fall war, zeigte bereits die Anfangsphase. Yusra Altun egalisierte zwar zunächst die ersten beiden Führungen des Gastes, doch dann zog dieser über 8:3 und 10:5 bis zum Seitenwechsel auf 13:7 davon. Schon jetzt hatte Haupt achtmal ins Schwarze getroffen.

Sieben Tore reichen nicht

„Wir haben jetzt aber nicht verloren, weil Haupt so gut war, sondern weil wir uns wieder in allen Bereichen zu viele Aussetzer erlaubt haben. Sieben Tore im ersten Abschnitt waren einfach viele zu wenige“, beklagte Görl die mangelnde Konstanz ihres Teams, das die Tabellenspitze der Oberliga jetzt endgültig aus den Augen verloren hat.

Im zweiten Abschnitt kämpfte sich die Heimmannschaft in der 45. Minute auf vier Tore heran (15:19), doch zu mehr reichte es nicht: Die selbstbewussten Gäste aus dem Sauerland drehten noch einmal richtig auf.

„Da haben wir uns richtig hängen lassen, das darf nicht sein“, haderte Görl. Sie ärgerte sich darüber, dass ihre Truppe am Ende nicht mehr richtig dagegenhielt – und guten Aktionen immer wieder schlechte folgen ließ. Der Tabellenzweite nutzte das weidlich aus.

Everswinkel: Mohr, Schilling - Heitling, Herzberg (je 4), Stelthove (4/1), Jäger (3), Altun (2), Langkamp, Zepke, Behrens, Geukes (je 1), Ott, Ruthenbeck, Huesmann.

Startseite
ANZEIGE