1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Titelfreude für Steffen Ickerodt und Bernhard Voß

  8. >

Bogenschießen: Bezirksmeisterschaften

Titelfreude für Steffen Ickerodt und Bernhard Voß

Warendorf

Sie waren fleißig, die Bogenschützen der BS Hinter den drei Brücken. Denn von den Bezirksmeisterschaften brachten sie gleich neun Medaillen mit zurück in die Kreisstadt. Zwei Aktive hat besonders Grund zur Freude.

Von

Die Warendorfer Bogenschützen mit (v. l.) Michael Laws, Bernhard Voß, Steffen Ickerodt, Alexej Eck, Annette Pietig, Daniel Huber, Simon Aundrup, Wolfgang Kuhrmann, Dieter Roters und Manfred Finke. Foto: BS Hinter den drei Brücken

Die Bezirksmeisterschaft in der Halle im Bogenschießen fand bei Fortuna Schapdetten als ausrichtendem Verein statt. Genutzt wurde die Dreifach-Turnhalle in Nottuln, so das über zwei Tage hinweg die Meister in den jeweiligen Alters- und Bogenklassen ermittelt werden konnten. Insgesamt brachten die Warendorfer neun Medaillen mit an die Ems.

Geschossen wurde auf eine Entfernung von 18 Meter auf eine 40 Zentimeter große Zielscheibe wobei die „Zehn“ nur vier oder zwei Zentimeter groß war. Jeder Schütze hatte 60 Pfeile in zwei Durchgängen zu schießen. Die Warendorfer Bogenschützen vom Schützenverein „Hinter den drei Brücken“ waren gleich mit zehn Bogenschützen angetreten.

Zuerst waren dann die Schüler A und B, die Recurve-Masters Herren und Damen sowie die Compound-Männer am Start. Mit Steffen Ickerodt sicherte sich der jüngste Warendorfer mit 467 Ringen den 1. Platz.

In der Schülerklasse A trat Daniel Huber an und kam bei seinem ersten Turnier mit 435 Ringen auf einen guten 4. Rang. Alexej Eck, Recurve Masterklasse, schoss 537 Ringe und wurde Zweiter. Annette Pietig (Recurve Master) erreichte mit 497 Ringen den 3. Platz. Simon Aundrup musste in der Königsklasse der Compound-Schützen ran und belegte einen Platz im Mittelfeld.

Michael Laws (Compound Jugend) war mit 247 Ringen in der ersten Hälfte super gestartet, knickte aber in der zweiten ein wenig ein und belegte mit 462 Ringen letztlich den zweiten Platz. Bernhard Voß (Compound Senioren) belegte mit 555 Ringe in seiner Klasse Rang eins.

Am zweiten Tag waren dann die Recurve-Senioren am Start. Mit Wolfgang Kuhrmann, der 513 Ringe schoss, endete das Turnier mit einer Bronzemedaille. Manfred Finke (437 Ringe) und Dieter Roters (400 Ringe) waren mit Kuhrmann auch als Mannschaft gemeldet und gewannen dort.

Startseite