1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Warum Yannick Bauer eine gute Wahl als Trainer des SC Greven 09 ist

  8. >

Viele Gemeinsamkeiten

Warum Yannick Bauer eine gute Wahl als Trainer des SC Greven 09 ist

Greven

Der SC Greven 09 ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den zum Saisonende scheidenden Trainer Marcel Pielage fündig geworden. Und hat mit Yannik Bauer einen Wunschkandidaten gefunden. Warum der 32-Jährige auf der Liste von Alex Nowitzki ganz oben stand, erklärt sich im Gespräch mit dem neuen Trainer.

Von Sven Thiele

Bis in die Haarspitzen motiviert zu sein. Das verspricht Yannick Bauer nicht nur seinem neuen Club, dem SC Greven 09. Auch Borussia Münster will der 32-Jährige bis zum Sommer zum Klassenerhalt in der Landesliga führen.
Foto: Johannes Oetz

Die Sache mit dem Alter ist in seinem Fall eine Frage der Perspektive. Als Yannick Bauer mit 24 Jahren zu Borussia Münster stieß, zählte er zum Kreis der ältesten Spieler. Drei Jahre später, mit nunmehr 27 Lenzen, galt er als blutjung. Zumindest mit Blick auf seinen neuen Posten, den auf der Trainerbank. Seitdem sind weitere fünf Jahre ins Land gegangen. Der 32-Jährige darf mittlerweile von sich behaupten, so etwas wie ein alter Hase im Trainergeschäft zu sein. Einer, der nicht nur persönlich gereift ist, sondern sich überdies sportlichen Meriten verdient hat. Unter seiner Führung ist Münster in ungeahnten Höhen gestiegen, von der A- bis in die Landesliga. In Gefilde, wo es den SC Greven 09 hinzieht. Doch das ist nur ein Grund, warum es gut passen könnte mit dem SC 09 und Yannick Bauer. Der künftige 09-Coach, am Sonntag offiziell als Nachfolger von Marcel Pielage präsentiert, kennt weitere Gemeinsamkeiten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE