1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Wwu-baskets
  6. >
  7. 71:53-Erfolg – die Baskets-Defensive steht bei den Eisbären

  8. >

Basketball: Testspiel

71:53-Erfolg – die Baskets-Defensive steht bei den Eisbären

Münster

Das sah doch schon einmal ganz gut aus. Zwei Wochen vor dem Start der 2. Bundesliga Pro A haben die WWU Baskets Münster ein Testspiel bei den Eisbären Bremerhaven gewonnen. Dabei überzeugte die Defensive des Aufsteigers, bei dem ein Neuzugang sein Debüt feierte.

-hen-

Hilmar Petursson war in Bremerhaven Münsters Top-Scorer. Foto: Foto: WWU Baskets/Holtrichter

Die WWU Baskets Münster haben auf das verkorkste Testspiel vom vergangenen Wochenende eine Reaktion gezeigt. Beim Zweitliga-Rivalen Eisbären Bremerhaven gewann der Aufsteiger mit 71:53 (40:32) und zeigte sich dabei gerade in der Verteidigung stark verbessert. „Defensiv haben wir einen großen Schritt nach vorne gemacht, nachdem wir im letzten Spiel 100 Punkte bekommen haben“, sagte Coach Björn Harmsen.

Nach dem nahezu ausgeglichenen ersten Viertel (19:17) setzten sich die Baskets, bei denen Center An­dreas Seiferth debütierte, im zweiten Abschnitt ab. Geburtstagskind Connor Harding (24) war bis dahin mit neun Zählern der auffälligste Akteur in der Offensive, in der es noch ein wenig hakte. „Da müssen wir uns noch finden. Wir hatten viele Abstimmungsprobleme und zu viele Turnover“, stellte Harmsen fest. 23 Ballverluste waren es insgesamt, 17 davon in der 2. Halbzeit. In der aber funktionierte es unter dem eigenen Korb immer besser, die Münsteraner verteidigten konsequent. Die Folge: Das vierte Viertel entschieden die Baskets mit 19:5 für sich. „Es hat defensiv schon gut ausgesehen. Wir haben einen guten Job gemacht“, erklärte Seiferth.

Punkte: Petursson (15/1 Dreier), Harding (11/1), Seiferth (10/2), Reuter (8/2), Grühn, Weß (je 6/2), Günther (5/1), Touray (5), Jackson (3/1), Jones (2)

Startseite
ANZEIGE