1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Wwu-baskets
  6. >
  7. Nachwuchs-Teams des UBC haben in Berlin viel Spaß an der Freud

  8. >

Basketball: Turnier in Zehlendorf

Nachwuchs-Teams des UBC haben in Berlin viel Spaß an der Freud

Münster

Berlin ist immer eine Reise wert – das galt auch für einen großen Tross des UBC Münster, der mit drei Teams beim Zehlendorfer Pfingstturnier antrat – und auffiel. So wurde die U 19 Zweite in der U-22-Konkurrenz, die U 16 landete auf Rang drei. Doch was den Trainern viel wichtiger war, war ein Gemeinschaftsgefühl zu erzeugen. Und auch das gelang bestens.

Von Henner Henning

Applaus, Applaus: Paul Viefhues wurde mit der U 19 des UBC beim 36. Zehlendorfer Pfingstturnier Zweiter. Foto: Peter Leßmann

Es war kein reiner Spaß-Trip, den drei Jugend-Mannschaften des UBC Münster nach Berlin gemacht haben. Auch wenn der Spaß an der Freud groß war und die sportlichen Aspekte beim 36. Zehlendorfer Pfingstturnier nicht unbedingt die höchste Priorität hatten, verfolgte die Berlin-Reise schon einen Zweck. „Es ging darum, dass wir ein gemeinsames Event haben, mit dem wir das Gemeinschaftsgefühl im Verein und in den Teams fördern wollten. Das ist uns gelungen, dazu haben wir noch guten Basketball gespielt“, sagte Atilla Göknil, Trainer der U 19, stellvertretend für seine ihn begleitenden Kollegen Ante Ivankovic, Andrej König und Arne Reuter.

Gerade die U 19, die in der U-22-Konkurrenz auf Korbjagd ging, knüpfte in neuer Besetzung an die Erfolge der vergangenen Saison an. Die Mannschaft um Paul Viefhues, Joshua Sievers, Lukas Merßmann oder Mats Niggemann spielte sich in der Sechser-Gruppe mit fünf Siegen auf den ersten Platz. Im Finale dann gab es ein Wiedersehen mit der BG Zehlendorf II, gegen die der UBC in der Gruppe noch 44:32 gewonnen hatte. Duell Nummer zwei aber ging an die Berliner, die sich mit 39:33 durchsetzten. „Das war zu verkraften, auch wenn die Jungs sich geärgert haben. Aber wir haben das nicht zu hoch gehängt, wollten ja außerhalb des Leistungsdrucks spielen“, so Göknil.

U 16 landet auf dem Podest

Ebenfalls einen Platz auf dem Podest ergatterten die U-16-Junioren des UBC. Nach Erfolgen in der Gruppe 2 gegen den AMTV Hamburg (43:18), Zehlendorf (55:47) und den BBC Coburg (39:29) gewannen die Münsteraner im Viertelfinale auch gegen den TuS Bothfeld (34:33). Erst die Skovbakken Bears aus Dänemark stoppten die Serie im Halbfinale (40:52), im Spiel um Platz drei traten die Mistelbach Mustangs nicht mehr an.

Die neu formierte U 14 beendete ihre Gruppe mit einem Sieg (41:22 gegen den USC Magdeburg) und drei Niederlagen, verlor in der Platzierungsrunde dann zunächst gegen die Berliner Freibeuter 2010 (30:37), um ihr erstes großes Turnier mit dem 75:19 gegen Zehlendorf IV zu einem positiven Ende zu bringen. „Unter dem Strich war es ein gelungener Ausflug“, sagte Göknil.

Startseite
ANZEIGE