1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Wwu-baskets
  6. >
  7. Wildcard zum Aufstieg - WWU Baskets spielen künftig zweitklassig

  8. >

Basketball: 2. Bundesliga Pro A

Wildcard zum Aufstieg - WWU Baskets spielen künftig zweitklassig

Münster

Die WWU Baskets spielen in der kommenden Saison zweitklassig. Am Samstagmittag verkündete die 2. Bundesliga offiziell, dass die Westfalen wie auch die Artland Dragons aus Quakenbrück eine Wildcard für die Pro A erhalten. Es ist der vorläufige Höhepunkt einer stetigen Entwicklung, die Manager Helge Stuckenholz und seine Mitstreiter beharrlich vorangetrieben haben.

Von Henner Henning

Die WWU Baskets haben seit dem Aufstieg 2018 für so einige Gänsehaut-Momente am Berg Fidel gesorgt – das soll sich nun auch in der 2. Bundesliga Pro A wiederholen, in der Münster künftig auf Korbjagd gehen wird. Foto: Jürgen Peperhowe

Im Frühjahr vor 19 Jahren gab es in Münster letztmals Zweitliga-Basketball zu sehen. Damals stieg der UBC sang- und klanglos ab aus dem Unterhaus. Diese Zeiten liegen zum Glück weit zurück, längst sind neue angebrochen, erfolgreiche. Seit dem Aufstieg aus der Regionalliga 2018 in die Drittklassigkeit und dem Umzug in die Halle Berg Fidel boomt Basketball in Münster, sind die WWU Baskets ein Aushängeschild der Stadt, ein Zuschauermagnet geworden – und der Hype ist noch längst nicht vorbei. Am Freitagabend erhielt der Club die Nachricht, dass er eine Wildcard für die 2. Bundesliga Pro A bekommt. Die Vision, die Manager Helge Stuckenholz einst formuliert hatte, ist Wirklichkeit geworden. Die Baskets spielen künftig zweitklassig.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE