1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Zwei Weltmeister beim SCR

  8. >

Kegeln: Warum der SC Reckenfeld am Samstag Austragungsort eines Ländervergleichs ist

Zwei Weltmeister beim SCR

Reckenfeld

Zwei Weltmeister geben sich an diesem Samstag die Ehre auf der Kegelsportanlage des SC Reckenfeld. Der richtet zum ersten Mal den Ländervergleichskampf zwischen NRW und Niedersachsen aus. Ein sportlicher Leckerbissen kurz vor dem Saisonstart.

Von Frank Reinker

Die beiden frisch gekürten Weltmeister André Laukmann und Katharina Schmitz starten am Samstag in Reckenfeld für die favorisierten NRW-Auswahlmannschaften. Foto: WNBA/Tobias Henke

Er ist der dominierende Kegler der vergangenen zehn Jahre: Gerade vier Wochen ist es her, dass André Laukmann in Trier Weltmeister wurde – wieder einmal. Für den 34-Jährigen war es nach 2013, 2015, 2017 und 2019 der fünfte Einzeltitel in Folge. Dazu sammelte er in seiner Karriere mehr als ein Dutzend WM-Titel mit der Mannschaft und in diversen Paarkampf-Disziplinen. An diesem Samstag (13. August) führt Laukmann die Auswahlmannschaft des Westdeutschen Kegler-Verbandes beim traditionsreichen Ländervergleich zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen an. Austragungsort ist dabei erstmals die Kegelanlage des SC Reckenfeld am Wittlerdamm.

Und Laukmann ist nicht der einzige hochdekorierte Kegler, den die Zuschauer am Samstag in Reckenfeld live erleben können. Für die NRW-Auswahl sind außerdem Marcel Schneimann und Marcel Grote nominiert, die zusammen mit Laukmann beim amtierenden Deutschen Meister SK Heiligenhaus spielen. Kai Thomas (SKV Langenfeld/Paffrath), Thomas Fischer (SG Düsseldorfer Kegler) und Thomas Habeth (CfK Rösrath) komplettieren das Sextett, das gegen den nördlichen Nachbarn klarer Favorit ist.

In der niedersächsischen Auswahl hätten viele den für KF Nordhorn spielenden Markus Reinker erwartet – er ist als alter Reckenfelder auf den SCR-Bahnen fast zu Hause. Doch der Verband entschied sich für Reinkers Mannschaftskollegen Julian Geerdes, die beiden Osnabrücker Tobias Henke und Arne Schierbaum sowie Manuel Prues (Löningen), Torsten Schulte (Bramsche/Haselünne) und Timo Polk (Helmstedt).

Ähnlich klar ist die Rollenverteilung beim Aufeinandertreffen der zwei Frauen-Auswahlmannschaften beider Länder. Denn auch hier wird das NRW-Team von der frisch gebackenen Weltmeisterin angeführt: Katharina Schmitz gewann in Trier Gold im Einzel. Vom amtierenden deutschen Meister RSV Samo Remscheid stehen Maike Killadt und Sarah Ziemke im Aufgebot. Vizemeister Preußen Lünen schickt neben Weltmeisterin Schmitz auch Annika Boiarzin nach Reckenfeld. Hinzu kommen Corinna Ifland (KSF Wuppertal) und Simone Ifland (SG Düsseldorfer Kegler). KF Nordhorn stellt in Marion Niehoff, Jessica Tien sowie Ingrid und Marita Geerdes das Gros der Niedersachsen-Auswahl, die durch Debby Keeling (Helmstedt) und Monika Lamping (Quakenbrück) komplettiert wird.

Die ersten Kugeln rollen am Samstagmittag um 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Startseite
ANZEIGE