1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Mittelstürmer-Transfer wird bei RW Ahlen konkreter

  6. >

Fußball: Regionalliga

Mittelstürmer-Transfer wird bei RW Ahlen konkreter

Ahlen

Es wird konkreter. Zumindest der Trainer hat sich schon mal festgelegt. Andreas Zimmermann kann sich sowohl Terence Groothusen, als auch Batikan Yilmaz im RWA-Angriff vorstellen. Dabei hat sich schon einer der beiden Mittelstürmer einen besonderen Spitznamen verdient. Der Manager äußert sich nicht nur dazu.

Von Uwe Niemeyer

Ahlens Übungsleiter Andreas Zimmermann Foto: Marc Kreisel

Ein Glücksspiel soll sie nicht werden, die Verpflichtung des lang ersehnten Stürmers. Vielmehr das Ergebnis des Machbaren. Dabei ist die Frage: Groothusen oder Yilmaz? Beide Mittelstürmer trainierten in der vergangenen Woche zur Probe und stellten sich beim Regionalligisten vor. Durchaus nachhaltig. Denn beide erfüllten nicht nur das Kriterium „groß zu sein.“ Beide erfüllten die Voraussetzungen, um wiederkommen zu dürfen. Einer dann für länger. „Ich würde jeden von beiden nehmen. Ich hoffe nur, dass es einer von beiden wird. Wenn es nach mir geht, ja“, lautet das Urteil des Coaches.

Noch im Laufe dieser Woche werden sich Trainer und Verantwortliche zusammen setzen, wollten das Spiel in Köln noch abwarten. Schließlich mahnt der Blick auf den Kalender, etwas das Tempo zu erhöhen. Denn am kommenden Dienstag (31. August) schließt das Transferfenster erst einmal wieder. Bis dahin sollte der letzte Neuzugang ein gültiges Arbeitspapier haben.

RW-Trainer Andreas Zimmermann verrät seinen Wunsch

Bei den möglichen Zugängen handelt es sich bekanntlich (wir berichteten) um Terence Groothusen oder Batikan Yilmaz. Der aktuelle Nationalspieler für Aruba, Groothusen, ist 1,92 m groß und 24 Jahre alt. Bis zum 30. Juni stand er bei Alemannia Aachen unter Vertrag, wohin er im Januar vom SV Straelen gewechselt war. Yilmaz ist vier Zentimeter kleiner und drei Jahre jünger als sein Mitbewerber. Yilmaz spielt zuletzt für Germania Halberstadt, dem Ex-Club auch von Patrik Twardzik. Davor war er für bei Viktoria Berlin aktiv.

Andreas Zimmermann erneuert derweil die Notendigkeit eines weiteren Angreifers. „Einen großen Stürmer müssen wir noch haben.“ Denn er würde das Offensivspiel gerne noch ein Stück weit variabler ausrichten und auch für den Moment des Brechstangen-Fußballs – mit hohen Bällen nach Rückstand in der Schlussphase – gewappnet sein.

Joachim Krug, Sportlicher Leiter bei RWA, imponiert die Wucht von Terence Groothusen

Was auch aus Sicht des Sportlichen Leiters für Groothusen spricht, der sich wieder in Amsterdam aufhält und auf Nachricht von der Werse wartet. „Ich nenne ihn nur Hulk. Er hat eine extreme Wucht“, schwärmt Joachim Krug beinahe. Wenn sich der 24-Jährige in das Ahlener Gehaltsgefüge einreihen kann und möchte, hat er gute Karte. Ein weiterer Vorteil: Bei ihm ist der 31. August keine Deadline. Denn da er vereinslos ist, kann er auch später noch verpflichtet werden. Was die Möglichkeit einräumt, noch einmal für mehrere Tage im Training der Rot-Weißen vorzuspielen – und endgültig zu überzeugen.

Yilmaz-Transfer wäre nicht ohne Risiko

Die Verpflichtung von Yilmaz wäre zum jetzigen Zeitpunkt durchaus ein größeres Risiko, kommt er doch aus einem überstandenen Kreuzbandriss. „Eigentlich benötigt er noch Zeit“, sagt Krug, der weiterhin „den Transfermarkt beobachtet.“

Die Partie der Rot-Weißen gegen den SC Preußen Münster hat einen neuen Termin bekommen. Das Heimspiel gegen die Adlerträger findet nun am 10. September (19.30 Uhr), einem Freitag, statt.

Startseite