1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Trainingslager gerettet – Preußen fahren an die Nordsee

  6. >

Fußball: Regionalliga West

Trainingslager gerettet – Preußen fahren an die Nordsee

Münster

Das Trainingslager im Sommer schien schon geplatzt. Doch jetzt hat Preußen Münster eine Alternative gefunden und schlägt in der nächsten Woche von Montag bis Freitag sein Camp an der Nordsee auf. Vom Dorf Wangerland zu den Sportplätzen soll es regelmäßig mit dem Rad gehen.

Von Thomas Rellmann

Idyllisch: das Wangerland Foto: Imago/Kirchner

Diese Kehrtwende wird vor allem Trainer Sascha Hildmann freuen. Das Trainingslager von Preußen Münster findet doch statt. Nachdem Bemühungen um ein Camp in der Nähe von Bremen aus finanziellen Gründen ins Leere gelaufen waren, hat der Club nun mit dem Familien-Resort Dorf Wangerland einen Partner gefunden, der eine Unterkunft bietet und auch alles in Bewegung gesetzt hat, um dem Regionalligisten in der kommenden Woche Top-Bedingungen zu liefern. „Wir können wirklich glücklich sein über die Unterstützung, die wir da bekommen“, sagt Sportchef Peter Niemeyer. „Der ganze Ort reißt sich ein Bein für uns aus – beeindruckend.“

In Wangerland, gelegen nahe der Nordsee und zwischen Wilhelmshaven und Neuharlingersiel, stehen Plätze zum Trainieren zur Verfügung. Den Weg vom Hotel, in dem parallel auch andere Gäste residieren, wollen die Münsteraner regelmäßig mit dem Fahrrad zurücklegen. „Für uns ist das ein absoluter Mehrwert“, so Niemeyer. Dass es keine Luxus-Unterkunft ist, spielt dabei keine Rolle. Verschiedene Aktivitäten planen Hildmann und sein Stab derzeit noch. Los geht es am Montagmorgen, freitags fährt der Bus zurück. Ein Testspiel ist nicht vorgesehen, am Samstag geht es dann nach Billerbeck zur Partie gegen den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo.

Startseite
ANZEIGE