1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. TSC triumphiert beim Spitzenreiter Delbrück

  6. >

Volleyball: 3. Liga

TSC triumphiert beim Spitzenreiter Delbrück

Münster

Der TSC Gievenbeck spielt wirklich eine herausragende Saison. Letzter Beweis: Mit 3:0 gewannen die Münsteraner beim Spitzenreiter DJK Delbrück, der sich am Ende vergeblich gegen die Niederlage stemmte und sich einem wild entschlossenen Gast ausgesetzt sah.

-hen-

Tolles Zusammenspiel: Moritz Lembeck stellt auf Luca Brirup (r.), der Delbrücker Block kommt zu spät. Foto: Wilfried Hiegemann

Wenn das mal keine Ansage ist. Der TSC Gievenbeck hat sich am Sonntagnachmittag im Spitzenspiel der 3. Liga drei Punkte geschnappt und durch das 3:0 (29:27, 25.18, 26:24) an den Tabellenführer DJK Delbrück herangeschoben. „Das war ein sehr gutes Spiel mit wenig Fehlern auf beiden Seiten“, sagte TSC-Coach Michael Spratte.

Seine Mannschaft um Zuspieler Moritz Lembeck lieferte sich mit den Ostwestfalen, die am Samstag 3:0 beim PTSV Aachen gewonnen hatten, vom ersten Ballwechsel an ein hochklassiges Duell. Mit leichten Vorteilen bogen die Münsteraner auf die Zielgerade, mussten aber einen Umweg gehen. Erst der fünfte Satzball saß. „Es war umkämpft und eng, Aber wir hatten da im letzten Moment die etwas besseren Ideen“, so Spratte, der sein Team für die „starke Block-Feld-Abwehr“ lobte. „Überhaupt haben wir konstant auf hohem Niveau gespielt.“

Klare Angelegenheit in Hälfte zwei

Genau deswegen entwickelte sich der zweite Abschnitt als einziger auch zu einer klareren Angelegenheit. Schnell legte sich der TSC ein kleines Polster an (5:2), das er emsig ausbaute (16:11, 20:14) und das letztlich reichte. Es lief für die Gievenbecker um den äußerst zuverlässigen Libero Jonas Larisch, beim 18:14 schien der Sieg nur noch Formsache zu sein. Doch der Spitzenreiter zeigte, warum er oben steht, warf noch einmal alles rein und hatte Satzball (24:23). Drei Ballwechsel später aber war die Partie vorbei – mit dem TSC als strahlendem Sieger.

Startseite
ANZEIGE