1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. UBC Münster schafft den Aufstieg mit Verspätung

  6. >

Basketball: Regionalliga Frauen

UBC Münster schafft den Aufstieg mit Verspätung

Münster

Die Aufstiegswelle schwappt über den UBC Münster hinweg: Nachdem schon das Flaggschiff der WWU Baskets nachträglich befördert wurde, hat es jetzt die erste Damenmannschaft des UBC Münster in die nächsthöhere Liga getragen. Der Vizemeister der Oberliga und Vize-Pokalsieger spielt künftig Regionalliga.

Von Ansgar Griebel

Volles Haus bei den UBC-Damen im WBV-Pokal – kommende Saison dann in der Regionalliga Foto: Nils Ladewig

Nachdem am vergangenen Freitag die Basketballer der WWU Baskets Münster im smarten Business-Outfit den Aufstieg in die 2. Bundesliga ProA perfekt gemacht haben, legten jetzt die Korbjägerinnen des UBC Münster nach – ganz ohne zusätzlichen Einsatz von Ressourcen, die frohe Botschaft kam per Mail. Weil die aktuellen Regionalligisten BG Bonn und Dragons Rhöndorf als Joint Venture Talents Rhöndorf-Bonn künftig nur noch einen Startplatz in der dritthöchsten Spielklasse beanspruchen, wurde ein Platz frei und die UBC-Damen nach einer eindrucksvollen Oberliga-Spielzeit kurzerhand von der Verbandsspitze befördert.

Verdienter Nachschlag

„Absolut verdient“, wie Trainer Peter Lüsebrink kommentierte. „Wir haben eine großartige Saison gespielt und im Pokal schon Regionalliga-Niveau unter Beweis gestellt. Wir sind sicher nicht falsch in dieser Liga.“ Ob und wie die neue Eingruppierung die Saisonvorbereitung verändert, muss jetzt geplant werden, Probleme erwarten Lüsebrink und Co-Trainer Markus Wagner nicht. Allemal dürfte unter diesen erfreulichen Voraussetzungen die Einladung des UBC zum Open Gym am Montag (20.15 Uhr, Ballsporthalle des Pascal) und Mittwoch (20.15 Uhr, alte Pascalhalle) vielleicht noch die eine oder andere Spielerin mehr zum UBC locken.

Startseite
ANZEIGE