1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Basketball
  6. >
  7. Alba Berlin schließt nach Offensivspektakel zu Bonn auf

  8. >

BBL

Alba Berlin schließt nach Offensivspektakel zu Bonn auf

Neu-Ulm (dpa) –

Alba Berlin bleibt in der Basketball-Bundesliga am Tabellenführer Telekom Baskets Bonn dran. Die Albatrosse dominierten ihr Auswärtsspiel bei ratiopharm Ulm mit 110:83 (62:36) und haben wie Bonn neun Siege aus zehn Spielen geholt. Aufgrund der besseren Punktedifferenz bleiben aber die Bonner an der Spitze.

Von dpa

Luke Sikma machte 20 Punkte im Spiel gegen Ulm. Foto: Andreas Gora/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Die Berliner verpassten den BBL-Saisonrekord der Hakro Merlins Crailsheim für Punkte in einem Spiel nur um neun Zähler. Vor allem in der ersten Hälfte dominierten die Gäste, bis dahin hatten sie 62 Punkte erzielt und hervorragende 71 Prozent ihrer Würfe aus dem Feld getroffen. Bereits nach elf Minuten war der deutsche Meister auf 20 Zähler Unterschied enteilt. Luke Sikma (20 Punkte, fünf Rebounds, sechs Assists) und Tim Schneider (17 Punkte, 10 Rebounds) stachen bei Berlin heraus.

Im zweiten Sonntagsspiel konnten die Rostock Seawolves ihren Negativtrend stoppen: Der Aufsteiger gewann das Nord-Derby gegen die Hamburg Towers mit 82:76 (40:42) und fuhr seinen ersten Sieg nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie ein. Hamburg verlor hingegen zum fünften Mal nacheinander. Nijal Pearson (15 Punkte, neun Rebounds) traf in den letzten zwei Minuten zwei wichtige Dreier für Rostock.

Startseite