1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Basketball
  6. >
  7. Bayern-Basketballer dominieren Bamberg nach der Pause

  8. >

BBL

Bayern-Basketballer dominieren Bamberg nach der Pause

München (dpa) –

Die Basketballer des FC Bayern München haben trotz mehrer Corona-Fälle unter Spielern und Betreuern in der Bundesliga ihre Tabellenführung verteidigt. Der Spitzenreiter feierte durch einen 83:62 (34:35)-Sieg gegen Brose Bamberg den fünften Heimerfolg nacheinander.

Von dpa

Deshaun Thomas sorgte gegen Brose Bamberg für 20 Punkte für den FC Bayern München. Foto: Tobias Hase/dpa

Die BG Göttingen bezwang zuhause die Niners Chemnitz mit 90:69 (37:37) und kam damit zum höchsten Saisonsieg. Durch den Heimerfolg kletterte Göttingen auf den siebten Rang. Auch die MHP Riesen Ludwigsburg machten in der Tabelle einen Platz gut und sind nach einem 76:59 (41:30)-Auswärtserfolg bei den Jobstairs Gießen 46ers nun Fünfter.

Auf dem Weg zum zehn Pflichtspielsieg hintereinander gegen Bamburg dominierte Tabellenführer München die zweite Hälfte mit 49:27. Vor allem Deshaun Thomas (20 Punkte) bekamen die Bamberger nicht in den Griff. Basketball-Nationalspieler Paul Zipser erzielte im zweiten Spiel nach seinem Comeback sieben Punkte.

Die Bayern gaben vor der Partie bekannt, dass sich «mehrere Mitglieder des Betreuerstabs sowie Spieler nach positiven Corona-Tests in Quarantäne» befinden. Namen nannten die Münchner nicht. Derweil fehlte Cheftrainer Andrea Trinchieri gegen sein Ex-Team, er wurde von Demond Greene vertreten.

Startseite
ANZEIGE