1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Eishockey
  6. >
  7. Gegnertausch im Eishockey nach Wolfsburger Corona-Ausbruch

  8. >

DEL

Gegnertausch im Eishockey nach Wolfsburger Corona-Ausbruch

Wolfsburg (dpa)

Wegen eines erneuten Corona-Ausbruchs bei den Grizzlys Wolfsburg kommt es in der Deutsche Eishockey Liga zu einem kurzfristigen Gegnertausch.

Von dpa

Die Grizzlys Wolfsburg können wegen eines Corona-Ausbruchs nicht in Augsburg antreten. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archiv

Da die ursprünglich geplante Partie zwischen den Augsburger Panthern und den Wolfsburgern nicht stattfinden kann, springen die eigentlich spielfreien Iserlohn Roosters am Freitagabend (19.30 Uhr/MagentaSport) als neuer Gegner des bayerischen Clubs ein. Das gab die DEL in einer Mitteilung bekannt. Zwischen Augsburg und Iserlohn stand noch ein Nachholspiel aus, für das es bislang keinen Termin gab.

Die Wolfsburger hatten am Dienstagabend auf ihrer Internetseite «einen erneuten größeren Corona-Ausbruch» bekanntgeben. Zahlen nannten sie nicht, in der Mitteilung stand lediglich: «Mehrere Personen sind betroffen.» Das Gesundheitsamt der Stadt ließ daraufhin den Trainingsbetrieb der Grizzlys bis einschließlich Donnerstag stoppen und für Freitag weitere Tests anordnen. Die DEL sagte deshalb zumindest das Wolfsburger Spiel in Augsburg ab.

Beim Vizemeister der vergangenen Saison musste wegen mehrerer Coronafälle erst in der ersten Januar-Hälfte das komplette Team in Quarantäne. «Als Liga müssen wir uns nächste Woche zusammensetzen und einen Plan machen, wie wir die Saison bis zum Ende gestalten. Wir können nicht immer nur reagieren», sagte der Wolfsburger Manager Karl-Heinz Fliegauf deshalb dem Internetportal Sportbuzzer.

Startseite