1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Auslandsfussball
  6. >
  7. Bericht: Tuchel war über Ronaldo-Pläne von Chelsea verärgert

  8. >

Premier League

Bericht: Tuchel war über Ronaldo-Pläne von Chelsea verärgert

London (dpa)

Beim FC Chelsea soll es zwischen dem beurlaubten Trainer Thomas Tuchel und der Clubführung einem Medienbericht zufolge auch wegen einer angeblich möglichen Verpflichtung von Cristiano Ronaldo zu Meinungsverschiedenheiten gekommen sein.

Von dpa

Chelsea-Inhaber Todd Boehly hatte sich mit Vertretern von Ronaldo, der weiterhin bei Manchester United spielt, getroffen. Wie der «Telegraph» berichtet, soll Boehly sich damit zufrieden gegeben haben, dass der Coach eine Verpflichtung des 37-jährigen Ronaldo ablehnte. Tuchel habe ihm seine Gründe erklären müssen und sei darüber sei verärgert gewesen, hieß es.

Chelsea hatte sich überraschend von Tuchel getrennt, nachdem die Blues mit 0:1 in der Champions League bei Dynamo Zagreb verloren hatten. Der Grund für die Trennung soll nach übereinstimmenden Medienberichten aber nicht der durchwachsene Saisonstart sein, sondern Tuchels angespanntes Verhältnis zur Clubführung und zu einigen Spielern.

Tuchels Vertrag in London galt noch bis zum Sommer 2024. In anderthalb Jahren gewann er mit dem FC Chelsea die Champions League, den Supercup und die Club-Weltmeisterschaft. Zudem führte er die Blues zweimal ins FA-Cup-Finale.

Startseite
ANZEIGE