1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Auslandsfussball
  6. >
  7. Busquets tritt aus spanischer Nationalmannschaft zurück

  8. >

Nach WM-Aus

Busquets tritt aus spanischer Nationalmannschaft zurück

Madrid (dpa)

Kapitän Sergio Busquets hat seinen Rücktritt aus der spanischen Nationalmannschaft erklärt. Das teilte der Fußballverband RFEF mit.

Von dpa

Sergio Busquets ist aus der spanischen Nationalmannschaft zurückgetreten. Foto: Tom Weller/dpa

Der 34 Jahre alte Mittelfeldspieler des FC Barcelona stand in 143 Länderspielen für La Furia Roja auf dem Platz und war 2010 Teil der Mannschaft, die in Südafrika den ersten WM-Titel für das Land holte. 2012 gewann Busquets mit den Iberern zudem die Europameisterschaft.

«Sergio Busquets ist eine Ikone des spanischen Fußballs, ein vorbildlicher Sportler, ein tadelloser Profi und eine unbestrittene Führungspersönlichkeit», würdigte Verbandspräsident Luis Rubiales den Katalanen.

Bei der WM in Katar schied Busquets mit den Spaniern im Achtelfinale überraschend gegen Marokko aus. Beim 0:3 im Elfmeterschießen scheiterte auch der Kapitän am unbezwingbaren Torwart Yassine Bounou. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden.

Das Turnier in Katar war Busquets vierte WM, mit 17 Einsätzen ist er - gleichauf mit Sergio Ramos und Iker Casillas - Spaniens WM-Rekordnationalspieler. «Sergio ist ein stiller Anführer, der von allen für seine Bescheidenheit und Natürlichkeit bewundert wird», sagte Rubiales.

Startseite