1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Auslandsfussball
  6. >
  7. Celtic nach Sieg im «Old Firm» auf Titelkurs

  8. >

Schottische Premier League

Celtic nach Sieg im «Old Firm» auf Titelkurs

Glasgow (dpa)

Mit einem Sieg im «Old Firm»-Derby gegen Stadtrivale Rangers hat Celtic Glasgow die schottische Fußball-Meisterschaft fest im Visier.

Von dpa

Celtic-Trainer Ange Postecoglou bei seiner Ankunft im Ibrox. Foto: Steve Welsh/PA Wire/dpa

Das Team von Trainer Ange Postecoglou gewann auswärts mit 2:1 (2:1) und liegt sechs Spieltage vor Schluss sechs Punkte vor Titelverteidiger Rangers an der Tabellenspitze. Aaron Ramsey hatte die Gastgeber im Ibrox-Stadion schon nach zwei Minuten in Führung gebracht. Doch Tom Rogic (7.) und Cameron Carter-Vickers (43.) drehten die Partie noch vor der Pause. Celtic blieb damit auch im 26. Ligaspiel in Serie ungeschlagen und strebt dem Triple-Gewinn in Meisterschaft und den beiden Pokal-Wettbewerben entgegen.

Glassplitter im Celtic-Strafraum

Überschattet wurde die Partie von mehreren Zwischenfällen. Nach dem Abpfiff hieß es von Celtic-Seite, ein Mitglied des Betreuerstabes sei gegen Ende der ersten Halbzeit von einer Glasflasche getroffen worden und habe wegen einer Wunde am Kopf genäht werden müssen. Die Flasche sei von den Zuschauerrängen geworfen worden.

Der Beginn der zweiten Halbzeit verzögerte sich, weil Glassplitter aus dem Strafraum von Celtic-Torwart Joe Hart entfernt werden mussten. Berichten zufolge war eine Flasche aus dem Publikum geworfen worden und zerschellt. Ordner entfernten die Splitter, die Partie konnte nach einer Verzögerung fortgesetzt werden.

Celtic-Trainer Postecoglou verurteilte die Vorfälle. «Zwei Mannschaften spielen gegeneinander, Platz eins und zwei. Du brauchst keine paar Idioten, die das ruinieren», sagte er.

Startseite
ANZEIGE