Fußball: Piszczek steht vor seinem sechsten DFB-Pokal-Finale

Dortmunds treuer Musterprofi

Dortmund

Ende Mai endet Lukasz Piszczeks Zeit im Revier. An diesem Donnerstag bestreitet er gegen RB Leipzig sein sechstes Pokalfinale mit Borussia Dortmund. Der 35-Jährige war schon 2012 beim 5:2-Coup gegen den FC Bayern München dabei.

Wilfried Sprenger

Neun Jahre her: Lukasz Piszczek präsentiert 2012 nach dem Finalerfolg über den FC Bayern stolz die Trophäe. Dortmund gewann das Endspiel in Berlin mit 5:2. Foto: imago sportfotodienst

Wenn da dieses Gerichtsarchiv nicht wäre, ginge Lukasz Piszczek vorbehaltlos als Musterprofi durch jede Prüfungstür. 2006, als er für den polnischen Erstligisten Zaglbeje Lubin spielte, war der damals 20-Jährige in einen Spielbetrug verstrickt. Nach einer Selbstanzeige vier Jahre später verurteilte ihn das Bezirksgericht in Breslau zu einer einjährigen Haftstrafe auf Bewährung. Zu dieser Zeit spielte der Pole bereits für Borussia Dortmund. Der Wechsel vom Bundesliga-Absteiger Hertha BSC zum BVB im Sommer 2010 war vermutlich die wichtigste und wertvollste Entscheidung seiner Karriere. Ende Mai endet Piszczeks Zeit im Revier. An diesem Donnerstag (20.45 Uhr/ARD) bestreitet er gegen RB Leipzig sein sechstes Pokalfinale mit der Borussia. Der 35-Jährige war schon beim 5:2-Coup 2012 gegen den FC Bayern dabei.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!