1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Erste-bundesliga
  6. >
  7. Maaßen will sich zu Spekulationen um Dahmen nicht äußern

  8. >

Bundesliga

Maaßen will sich zu Spekulationen um Dahmen nicht äußern

Augsburg (dpa)

Nach Spekulationen über einen Wechsel des Mainzer Ersatztorwarts Finn Dahmen will sich der Augsburger Trainer Enrico Maaßen nicht mehr zu Transferthemen äußern.

Von dpa

Hat das Interesse des FC Augsburg geweckt: Torwart Finn Dahmen. Foto: Torsten Silz/dpa

«Ich habe in der Vergangenheit wahnsinnig viel über mögliche Neuzugänge gesagt. Es ist als Trainer auch wichtig, auf die eigene Mannschaft zu schauen», sagte Maaßen vor dem nächsten Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen. Er betonte, wie wichtig ihm ein «respektvoller Umgang» mit der eigenen Mannschaft sei. Deshalb werde er «zu allen Transferthemen jetzt nichts mehr sagen».

Zunächst hatte der «Kicker» von einem Interesse des FC Augsburg am deutschen U21-Europameister von 2021 berichtet. Die Fuggerstädter sollen bereits ein erstes Angebot für den 24-Jährigen vom Bundesliga-Konkurrenten abgegeben haben. «Augsburg hat sich bei uns gemeldet, aber es wird keinen Wechsel zum FC Augsburg geben», sagte der Mainzer Sportvorstand Christian Heidel der «Bild». Knackpunkt soll angeblich die Höhe der Ablösesumme sein.

Dahmen hat beim FSV Mainz 05 noch einen Vertrag bis zum Sommer 2023, ist aber hinter Robin Zentner nur Ersatz. Bei den Augsburgern ist der Pole Rafal Gikiewicz (34) seit seinem Wechsel im Sommer 2020 von Union Berlin die Nummer eins, zeigt aber immer wieder auch wechselhafte Leistungen.

Vor dem Gastspiel in Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr/Sky) konnte Stürmer Florian Niederlechner wegen Adduktorenproblemen zuletzt nicht trainieren. Auch Verteidiger Frederik Winther musste aussetzen.

Startseite
ANZEIGE