1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Erste-bundesliga
  6. >
  7. Matthäus sieht Hertha vor Riesenproblemen

  8. >

Bundesliga

Matthäus sieht Hertha vor Riesenproblemen

Berlin (dpa)

Fußball-Experte Lothar Matthäus sieht auf Hertha BSC im Abstiegskampf der Bundesliga große Schwierigkeiten zukommen. Das habe die 1:2-Niederlage der Berliner bei Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth deutlich gemacht.

Von dpa

Sieht auf Hertha BSC im Abstiegskampf der Bundesliga große Schwierigkeiten zukommen: Lothar Matthäus. Foto: Sven Hoppe/dpa

«Hertha wird wie der VfB Stuttgart Riesenprobleme bekommen. Wenn du keine Punkte holst, wird der Druck größer», sagte der deutsche Rekordnationalspieler am Montag bei einem Sponsorentermin in München. Unter dem neuen Geschäftsführer Sport, Fredi Bobic, den er sehr schätze, habe sich bei den Berlinern noch nicht viel bewegt.

Unverständnis äußerte Matthäus über den Ende November vollzogenen Trainerwechsel. «Mir wäre Pal Dardai lieber gewesen. Ich weiß nicht, ob es ein Muss war, Dardai zu entlassen und Korkut zu holen», meinte der 60-Jährige. Tayfun Korkut, der bei der Hertha einen Vertrag bis zum Saisonende besitzt, bezeichnete Matthäus als «Übergangstrainer».

Eine große Trainerlösung wäre bei einem Wechsel besser gewesen, meinte Matthäus und nannte die Namen der in Berlin bereits seit längerem gehandelten Niko Kovac (ehemals AS Monaco) und Roger Schmidt (bis Sommer PSV Eindhoven). Beide waren zum Zeitpunkt der Trennung von Dardai allerdings nicht verfügbar.

Die Hertha hat in diesem Jahr noch kein Spiel gewonnen und liegt auf Platz 14 nur einen Punkt vor dem Relegationsrang. Korkut hatte nach der Niederlage in Fürth am Sonntag die Spieler zu einer kompletten Fokussierung auf den Abstiegskampf aufgefordert.

Startseite
ANZEIGE