1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Erste-bundesliga
  6. >
  7. Medien: Unstimmigkeiten zwischen Wehrle und Mislintat

  8. >

VfB Stuttgart

Medien: Unstimmigkeiten zwischen Wehrle und Mislintat

Stuttgart (dpa)

Beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart soll es nach einem Bericht von Sky massive Unstimmigkeiten zwischen Sportdirektor Sven Mislintat und Vorstandchef Alexander Wehrle geben.

Von dpa

Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart: Alexander Wehrle. Foto: Tom Weller/dpa

Demnach sollen bei der Trainersuche für den freigestellten Pellegrino Matarazzo zwar Gespräche geführt worden sein, die aber aufgrund interner Abstimmungsprobleme nie konkret wurden. Deswegen sollen Kandidaten wie Domenico Tedesco, Zsolt Löw und Sebastian Hoeneß abgesagt haben, hieß es. 

Auch die ursprünglich für Mitte November geplanten Gespräche zwischen den beiden über eine Verlängerung des im Sommer 2023 auslaufenden Vertrages von Mislintat (49) sollen auf der Kippe stehen. Nach Sky-Informationen wurden schon Gespräche mit einem möglichen Mislintat-Nachfolger geführt, sollte eine Vertragsverlängerung nicht zustande kommen. «Ich habe weder mit einem Sportdirektor noch mit einem Trainer verhandelt», sagte Wehrle dem «Kicker» und dementierte den Bericht.  

Unstimmigkeiten zwischen Wehrle und Mislintat wurden bereits offenkundig, als der Vorstandschef die Einbindung der drei Ex-Profis Sami Khedira, Philipp Lahm und Christian Gentner zunächst an Mislintat vorbei eingefädelt hatte. Dafür äußerte Wehrle in einer Mitteilung des Vereins Selbstkritik.

Startseite