1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Erste-bundesliga
  6. >
  7. «Nichts verbrochen»: Glasner setzt Brooks und Pongracic ein

  8. >

VfL Wolfsburg

«Nichts verbrochen»: Glasner setzt Brooks und Pongracic ein

Wolfsburg (dpa) - Trainer Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg hat nach dem 5:0-Sieg gegen den FC Schalke 04 den Einsatz seiner beiden Spieler John Anthony Brooks und Marin Pongracic verteidigt.

dpa

«Sie haben sich entschuldigt. Damit ist das Thema für uns erledigt», sagt Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner. Foto: Uwe Anspach

Der Fußball-Bundesligist hatte die beiden Innenverteidiger erst am Vortag mit einer Geldstrafe und der Ableistung sozialer Dienste belangt, weil sie mit dem Besuch einer privaten Party gegen die geltenden Corona-Verordnungen verstoßen hatten. Die «Bild»-Zeitung hatte unter Berufung auf ein Video von dieser Party über den Vorfall berichtet.

«Ja, wir haben eine Vorbildfunktion. Ja, es war ein Fehler. Und ja, es war nicht klug. Aber deshalb verteufele ich sie jetzt nicht. Sie haben im wahrsten Sinne des Wortes nichts verbrochen. Sie haben gegen Corona-Verordnungen verstoßen», sagte Glasner am Samstag über Pongracic und Brooks. Es habe für ihn außer Frage gestanden, die beiden nach der Sperre von Maxence Lacroix aufzustellen. «Die Spieler sind Anfang der Woche auf uns zugekommen und haben sich entschuldigt. Nachdem sie mehrfach negativ getestet wurden und gut trainiert haben», hätte einem Einsatz nichts im Weg gestanden.

«Ich bin sehr zufrieden mit ihren Leistungen. Sie haben sich entschuldigt. Damit ist das Thema für uns erledigt», sagte Glasner und fügte noch hinzu: «Zum Glück gab es zu meiner aktiven Zeit keine Handys. Dann hätte sich gezeigt, dass ich auch nicht immer vorbildlich war.»

© dpa-infocom, dpa:210313-99-810078/2

Startseite
ANZEIGE