1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Frauenfussball
  6. >
  7. Einsatz von Torhüterin Schult im DFB-Pokal-Hit fraglich

  8. >

Schulterzerrung

Einsatz von Torhüterin Schult im DFB-Pokal-Hit fraglich

Wolfsburg (dpa)

Der VfL Wolfsburg bangt vor dem DFB- Pokal-Halbfinale der Frauen beim FC Bayern München um den Einsatz von Nationaltorhüterin Almuth Schult.

Von dpa

Wolfsburgs Torhüterin Almuth Schult ist angeschlagen. Foto: Swen Pförtner/dpa

Die 31-Jährige hatte unter der Woche wegen einer Schulterzerrung schon ihr Comeback in der DFB-Auswahl verpasst. «Almuth befindet sich momentan in Behandlung. Es wird eine Last-Minute-Entscheidung sein, ob das funktioniert oder nicht», sagte Trainer Tommy Stroot vor dem Duell zwischen dem deutschen Meister von 2021 und dem Pokalsieger von 2021 am Sonntag (12.30 Uhr/ARD) in München.

Wie der FC Bayern hat auch Pokalverteidiger Wolfsburg Personalprobleme auf der Torhüterposition: Schults Kollegin Lisa Weiß fehlt wegen einer Fingeroperation. Zudem kam Katarzyna Kiedrzynek mit Schulterproblemen von der polnischen Nationalmannschaft zurück. So muss womöglich die erst 19 Jahre alte Julia Kassen zwischen die Pfosten.

Die Wolfsburgerinnen haben zuletzt siebenmal in Serie den DFB-Pokal gewonnen und können sogar noch das Triple möglich machen: Im Halbfinalhinspiel der Champions League treten sie am kommenden Freitag beim FC Barcelona an, das Rückspiel ist am 30. April. In der Bundesliga liegt der VfL seit dem 6:0 gegen die Bayern-Frauen vier Punkte vor dem Dauerrivalen.

Das Pokal-Finale steht am 28. Mai in Köln an. Der zweite Endspielteilnehmer wird am Montag zwischen Bayer Leverkusen und Turbine Potsdam ermittelt.

Startseite
ANZEIGE