1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Frauenfussball
  6. >
  7. Sport-Prominenz drückt DFB-Frauen die Daumen

  8. >

Frauen-EM

Sport-Prominenz drückt DFB-Frauen die Daumen

Wiesbaden (dpa)

Die deutschen Fußball-Frauen begeistern mit ihren Auftritten bei der Europameisterschaft in England auch die Sport-Prominenz in der Heimat.

Von dpa

Drei Siege, null Gegentore: Die DFB-Frauen spielten eine perfekte Vorrunde. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

«Mädels, ihr seid der Hammer. Glaubt an euch, ihr schafft das. Deutschland steht an eurer Seite», sagte die zweimalige Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel beim «Ball des Sport» am Samstagabend in Wiesbaden.

Auch die 18-fache Schwimm-Europameisterin Franziska van Almsick zeigte sich bei der Benefizveranstaltung der Stiftung Deutsche Sporthilfe als Fan des Teams von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. «Ihr macht das großartig, seid ein tolles Vorbild und bringt den Frauensport nach vorne», übermittelte der frühere Beckenstar Glückwünsche nach England.

Innenministerin Faeser fliegt nach England

Matthias Steiner, der 2008 in Peking Olympia-Gold im Gewichtheben holte, traut der DFB-Auswahl nach der makellosen Vorrunde mit Siegen gegen Dänemark (4:0), Spanien (2:0) und Finnland (3:0) im weiteren Turnierverlauf viel zu. «Ich glaube, wenn es so weitergeht, wird es der Titel», sagte Steiner.

Im EM-Viertelfinale gegen Österreich am kommenden Donnerstag wird Bundesinnenministerin Nancy Faeser den deutschen Fußball-Frauen vor Ort die Daumen drücken. «Natürlich sind wir dieser Tage stolz auf unsere Fußballerinnen», betonte die SPD-Politikerin und kündigte an: «Ich fahre zum Viertelfinale und bin sicher, dass sie es erfolgreich meistern werden. Dann komme ich zum Halbfinale wieder.»

Startseite
ANZEIGE