1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Neuer nach Comeback: «Eigentlich sofort wieder on fire»

  8. >

Bundesliga

Neuer nach Comeback: «Eigentlich sofort wieder on fire»

Berlin (dpa)

Manuel Neuer hat nach seinem Comeback keine Zweifel an seiner WM-Teilnahme gelassen. «Ja, klar», antwortete der deutsche Nationalkeeper nach seiner Rückkehr beim FC Bayern München auf die Frage beim Sender Sky, ob er nun sicher bei der in Katar dabei sei - und lachte.

Von dpa

Bayerns Torhüter Manuel Neuer in Aktion. Foto: Soeren Stache/dpa

«Die machen ja da ein Geheimnis draus, warten wir mal ab», sagte er zur bevorstehenden offiziellen Nominierung des 26-köpfigen Kaders durch Bundestrainer Hansi Flick am kommenden Donnerstag. 

Neuer stand nach vier Wochen Verletzungspause erstmals wieder im Tor. Im Berliner Olympiastadion musste der 36-Jährige zwei Gegentore in der ersten Halbzeit beim 3:2-Sieg seiner Bayern hinnehmen. «Ich bin froh, dass ich wieder zurück bin. Ich hätte mir natürlich auch ein Zu-null-Spiel gewünscht. Aber ein bisschen Spannung war für die Zuschauer auch dabei», sagte Neuer.

«Ich kann alles machen»

Er hatte wegen einer Schulterverletzung pausieren müssen und insgesamt sieben Spiele verpasst. Er sei aber dadurch, dass er auch etwas zu tun bekommen habe, relativ zügig im Spiel gewesen, schilderte Neuer. «Deshalb war ich eigentlich sofort wieder on fire gewesen.» Hier und da habe die Schulter noch mal gezwickt, das sei aber ganz klar. An sich fühle er sich sehr wohl. «Ich kann alles machen. Ich konnte im Training alles machen und hatte da gar keine Probleme, und heute war es auch kein Problem», sagte Neuer.

Startseite