1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Rummenigge in Italiens Hall of Fame

  8. >

Auszeichnung

Rummenigge in Italiens Hall of Fame

Rom (dpa)

Karl-Heinz Rummenigge wird in die Hall of Fame des italienischen Fußballs aufgenommen. Der frühere Nationalspieler und langjährige Vorstandschef des FC Bayern ist der erste Deutsche, dem diese Ehrung des italienischen Verbands FIGC zugesprochen wird.

Von dpa

Karl-Heinz Rummenigge spielte in den 80er Jahren auch für Inter Mailand. Foto: Werner Baum/dpa

Vor dem 66 Jahre alten Rummenigge waren in der Kategorie «Ausländischer Spieler» schon Stars wie Michel Platini, Diego Maradona oder Marco van Basten ausgezeichnet worden. Die Ruhmeshalle gibt es seit 2011.

«Mit großer Freude bedanke ich mich beim italienischen Verband für diese Auszeichnung, die mir viel bedeutet. Ich denke sehr gerne an meine Zeit bei Inter Mailand zurück, die mich stark geprägt hat, als Fußballer, aber auch als Mensch», sagte Rummenigge. «Meine Familie und ich haben uns dort sehr wohl gefühlt und sind dem Club und den handelnden Personen immer verbunden. Ein Stück Italien trage ich stets in meinem Herzen.»

Der Europameister von 1980 und zweimaligen Vize-Weltmeister (1982, 1986) spielte von 1984 bis 1987 drei Saisons bei Inter Mailand. Neben Rummenigge werden in diesem Jahr unter anderem noch 2006-Weltmeister Alessandro Nesta (Italienischer Spieler) und Antonio Conte (Trainer) in die Hall of Fame aufgenommen. Der Däne Simon Kjaer erhält für sein Handeln beim dramatischen Kollaps des Nationalmannschaftskollegen Christian Eriksen bei der EM im Sommer einen Sonderpreis.

Startseite
ANZEIGE