1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Werner schließt Chelsea-Abschied nicht aus

  8. >

Wegen Weltmeisterschaft

Werner schließt Chelsea-Abschied nicht aus

London (dpa)

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Timo Werner denkt aufgrund mangelnder Spieleinsätze offenbar über einen Abschied vom FC Chelsea nach.

Von dpa

Chelseas Timo Werner sitzt nach Ende einer Partie auf dem Spielfeld. Foto: Frank Augstein/AP/dpa

Auf die Frage von Reportern, ob er trotz der Offensivkonkurrenz um Neuzugang Raheem Sterling bei den Blues glücklich wird, sagte Werner: «Ich könnte überall glücklich sein.»

Der 26-Jährige sprach in Las Vegas nach Chelseas 2:1 im Freundschaftsspiel gegen Club America, bei dem Werner das Führungstor erzielt hatte: «Es ist klar, dass ich mehr spielen will, und ich sollte mehr spielen, um für die WM gut in Form zu sein und auch eine Chance zu haben, bei der WM zu spielen.» Am wichtigsten sei es, «dass ich glücklich bin. Ich bin glücklich, wenn ich Tore schieße. Das ist Fakt. Deshalb sollte ich mich darum kümmern, alles andere kommt dann schon».

In der vergangenen Saison saß Werner bei den Blues überwiegend auf der Bank. Und Trainer Thomas Tuchel wollte auch jetzt keine Zusicherungen machen. «Wir werden sehen», sagte Tuchel, «aber jeder ist verantwortlich für seine eigene Situation».

Startseite
ANZEIGE