1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. „Wir sind nicht viele, aber überall“ – Frank Goosen über den Aufstieg des VfL Bochum

  8. >

Fußball: Interview

„Wir sind nicht viele, aber überall“ – Frank Goosen über den Aufstieg des VfL Bochum

Münster

Der VfL Bochum ist wieder Erstligist. Durch das 3:1 gegen den SV Sandhausen endete am Pfingstsonntag eine elfjährige Leidenszeit. Kabarettist Frank Goosen ist einer der bekanntesten Fans. Im Interview erzählt er unserem Redakteur Ansgar Griebel, wie er den Aufstieg erlebte, was den Verein ausmacht und wie seine Ansprüche lauten.

Ansgar Griebel

Kein Stehplatz-Nostalgiker: Frank Goosen Foto: Volker Wiciok

Frank Goosen schreibt und schweigt. Tief im Westen sitzt der Schriftsteller konzentriert an seinem neuen Roman und kommt offensichtlich bestens voran. Es läuft bei dem 54-Jährigen, doch für einen kleinen Meinungsaustausch über sein Lieblingsthema unterbricht er seine Arbeit mitten im Fluss – aus gegebenem Anlass sehr gerne. Der gebürtige Bochumer ist bekennender und bekannter Fan des VfL, begleitet den Club seit Jahrzehnten mit viel Herzblut und Humor durch gute und schlechte Zeiten. Nach elf freudlosen Jahren in der 2. Bundesliga spielt der VfL Bochum ab August wieder da, wo er hingehört, sagt Goosen: in der Bundesliga. Er feiert keinen Aufstieg, er feiert eine Rückkehr.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!