1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Zweite-bundesliga
  6. >
  7. Harmloser 1. FC Nürnberg verliert in Heidenheim

  8. >

2. Liga

Harmloser 1. FC Nürnberg verliert in Heidenheim

Heidenheim (dpa)

Der Angriff des 1. FC Nürnberg auf die Aufstiegsplätze der 2. Fußball-Bundesliga ist erst einmal krachend verpufft. Der offensiv harmlose «Club» verlor beim heimstarken 1. FC Heidenheim mit 1:3 (0:2).

Von dpa

Heidenheims Tim Kleindienst (r) jubelt nach seinem Treffer zum 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg. Foto: Stefan Puchner/dpa

Tim Kleindienst (3./84. Minute) mit seinen Saisontoren acht und neun sowie der vom FC Augsburg ausgeliehene Maurice Malone (36.) trafen für die Gastgeber, die bis auf einen Zähler an Nürnberg (46 Punkte) heranrückten. Das einzige «Club»-Tor durch Manuel Schäffler (88.) fiel zu spät.

Die Nürnberger haben vor den letzten sechs Spieltagen fünf Punkte Rückstand auf die Aufstiegszone. Vor 10.673 Zuschauern fehlte dem Team von Trainer Robert Klauß die Schlagkraft in der Offensive. Pascal Köpke hätte dem Spiel womöglich eine andere Richtung geben können. Der Stürmer scheiterte in der 2. Minute freigespielt von Taylan Duman am guten Heidenheimer Torwart Kevin Müller.

Die Gegentore kassierte der «Club» zu leicht. Tobias Mohr konnte beim 1:0 ungestört auf den Kopf von Kleindienst flanken. Ein Querschläger von Außenverteidiger Tim Handwerker war die die Einladung zum zweiten Heidenheimer Treffer: Über Jan Schöppner kam der Ball zu Malone, der energisch abschloss. Auch nach der Pause war Heidenheim effektiver. Einen Konter schloss Kleindienst eiskalt zum 3:0 ab. Damit war die Begegnung entschieden - und Schäfflers Tor nur Ergebniskosmetik.

Startseite
ANZEIGE