1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Zweite-bundesliga
  6. >
  7. Schalke steigt als Meister auf - Terodde Torschützenkönig

  8. >

2. Liga

Schalke steigt als Meister auf - Terodde Torschützenkönig

Nürnberg (dpa)

Der FC Schalke 04 um Torschützenkönig Simon Terodde kehrt als Zweitliga-Meister in die Fußball-Bundesliga zurück. Die Königsblauen verteidigten mit einem 2:1 (1:0) beim 1. FC Nürnberg ihren Spitzenplatz.

Von dpa

Tom Krauß (l) vom 1. FC Nürnberg im Zeikampf mit dem Schalker Ko Itakura (M.). Foto: Daniel Karmann/dpa

Mit einem Traumtor aus mehr als 50 Metern verzückte Rodrigo Zalazar in der 15. Minute die zahlreichen mitgereisten Schalker Fans unter den 50.000 Zuschauern. Noch in der eigenen Hälfte zog der Offensivspieler ab und überraschte den zu weit vor sein Tor geeilten Keeper Carl Klaus. Terodde knackte in der 88. Minute noch die 30-Tore-Marke, nachdem Lukas Schleimer (86.) den «Club» auf ein spätes Remis hatte hoffen lassen.

Eine Woche nach dem bereits rechnerisch perfekt gemachten vierten Aufstieg in die Eliteklasse sicherte sich mit weitem Vorsprung Terodde die Torschützenkanone. Seine 30 Treffer machten ihn zum vierten Mal zum erfolgreichsten Stürmer der 2. Bundesliga.

Dämpfer für den «Club»

Während die Schalker die Zweitliga-Meisterschale in Empfang nahmen, erlebte der «Club» beim fünften sieglosen Spiel nacheinander den nächsten Dämpfer. Die Franken schlossen die Saison auf Tabellenplatz acht ab.

Die Schalker Fans konnten den Schlusspfiff und die anschließende Party gar nicht schnell genug herbeisehnen. Nach dem Wahnsinnstreffer von Zalazar Marke «Tor des Monats» verfielen die königsblauen Spieler aber immer wieder in Passivität.

Vor allem nach dem Wechsel hatten die Nürnberger dicke Chancen gegen Ralf Fährmann, der für Martin Fraisl beginnen durfte. Enrico Valentini (64.) mit einem Lattentreffer, Nikola Dovedan (70.) und Florian Hübner (71.) waren jedoch nicht erfolgreich. Schleimer, aber eben auch Terodde, machten es besser.

Startseite
ANZEIGE