1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Weltsport
  6. >
  7. Hempel im zweiten Darts-Spiel mit «Kölsche Jung»

  8. >

WM in London

Hempel im zweiten Darts-Spiel mit «Kölsche Jung»

London (dpa)

Der deutsche Darts-Profi Florian Hempel hat nach dem Musik-Fauxpas bei der WM in London Kontakt zum Weltverband PDC aufgenommen. Statt seiner üblichen Einlaufmusik «Kölsche Jung» von Brings war vor dem Sieg über Keegan Brown «Rocket Man» von Elton John erklungen. Das soll sich zur zweiten Runde ändern.

Von dpa

Hält die Einlaufmusik für extrem wichtig: Florian Hempel. Foto: Zac Goodwin/PA Wire/dpa

«Ich weiß auch nicht so wirklich, was da los war. Ich habe das Gespräch schon gesucht mit Dave (Allen, Medienchef der PDC). Das wird zum nächsten Spiel wieder geändert. Da ist ein Fehler unterlaufen. Wie der passieren konnte, weiß ich nicht», sagte Hempel bei DAZN. Der Weltverband PDC ist von Einlaufsongs mit deutschem Text eher wenig angetan, weil das überwiegend britische Publikum bei diesen schlecht mitsingen kann.

Das 3:2 über den Engländer Brown bescherte dem 32-Jährigen wie im Vorjahr den Einzug in die zweite WM-Runde. Von dem unerwarteten Musikwechsel ließ sich Hempel nur kurz verunsichern. «Mich hat das nervös gemacht, denn für uns ist der Walk-on extrem wichtig», sagte Hempel.

In Runde zwei geht es am Donnerstag (22.00 Uhr) gegen den an Position fünf gesetzten Engländer Luke Humphries. Hempel wird als klarer Außenseiter in das Duell starten. Im Vorjahr hatte Hempel überraschend den Belgier Dimitri van den Bergh besiegt und sich so den Einzug in Runde drei gesichert.

Startseite