1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Leichtathletik
  6. >
  7. DLV-Cheftrainerin Stein weist Kritik zurück

  8. >

Leichtathletik-WM

DLV-Cheftrainerin Stein weist Kritik zurück

Eugene (dpa)

Deutschland Leichtathletik-Cheftrainerin Annett Stein hat die Kritik an der Mannschaftsgröße bei der Weltmeisterschaft in Eugene zurückgewiesen.

Von dpa

Chef-Trainerin des Deutschen Leichtathletik Verbandes: Annett Stein. Foto: Michael Kappeler/dpa

In einem Bericht auf der Website des Deutschen Leichtathletik-Verbandes verwies sie auf die internationalen Rahmenbedingungen und das alle nominierten Athleten die Zugangsvoraussetzung erfüllt hätten.

«Hier sind wir eng an das neue System von World Athletics gebunden, bei dem neben anspruchsvollen Normen auch das World-Ranking-Verfahren zum Tragen kommt», erklärte sie. «Die Leichtathletik sei eine messbare Sportart, daher seien auch Nominierungskriterien transparent und verbindlich - kein Athlet könne ohne erfüllte Zugangsleistungen nominiert werden.» Insgesamt hatte der DLV 80 Sportlerinnen und Sportler nominiert.

In der ersten WM-Hälfte waren neun Athleten in einem Finale im Einsatz oder schafften den Sprung in das Finale ihres Wettbewerbes. Eine deutsche Top Acht-Platzierung gelang bis zur Halbzeit nicht. Von den bisher gestarteten Sportlern sei ein Großteil mit einer Platzierung jenseits der Top 25 der Welt angereist, sagte Stein. Vor diesem Hintergrund müsse man das bisherige Abschneiden individuell bewerten. «Woher sollen da die Top-Acht-Platzierungen und Medaillen kommen?», fragte die Trainerin.

Startseite
ANZEIGE