1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Leichtathletik
  6. >
  7. US-Zehnkämpfer Scantling suspendiert - kein Start bei WM

  8. >

Titelkämpfe in Eugene

US-Zehnkämpfer Scantling suspendiert - kein Start bei WM

Eugene (dpa)

Der amerikanische Zehnkämpfer Garrett Scantling ist von der Anti-Doping-Agentur seines Landes vorläufig suspendiert worden, teilte die Usada mit.

Von dpa

Von der Usada vorläufig suspendiert: US-Zehnkämpfer Garrett Scantling. Foto: Michael Kappeler/dpa

Obwohl der 29-Jährige mit 8867 Punkten die Weltjahresbestenliste anführt, war Scantling nicht für die laufende Leichtathletik-WM in Eugene nominiert worden, wo an diesem Samstag und Sonntag der Zehnkampf ausgetragen wird.

Nach Angaben der Usada hat Scantling eine vorläufige Suspendierung mit Wirkung vom 21. Juli wegen möglicher Verstöße gegen die Anti-Doping-Regeln bezüglich Aufenthaltsort und Manipulation akzeptiert. Er habe auch zugestimmt, dass dies öffentlich gemacht werde. Der mögliche Verstoß wegen Manipulation sei auf das Verhalten von Scantling während einer Untersuchung seines dritten möglichen Meldepflichtverstoßes zurückzuführen, hieß es in der Mitteilung.Im Rahmen der vorläufigen Suspendierung sei es Scantling bis zur Klärung seines Falles untersagt, an Wettkämpfen teilzunehmen, die unter die Zuständigkeit des Weltverbandes, des US-Verbandes oder des Olympischen und Paralympischen Komitees der USA fallen. «Daher wird er bei der Leichtathletik-WM in Eugene, Oregon, nicht im Zehnkampf antreten», teilte die Usada mit. Titelverteidiger bei der WM ist der Mainzer Niklas Kaul.

Startseite
ANZEIGE