1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Weltsport
  6. >
  7. Mombongo für den Angriff?

  8. >

Fußball: Freddy Mombongo im Test

Mombongo für den Angriff?

Münster

Auf der Suche nach einem Stürmer hat sich am Dienstag der 29 Jahre alte Freddy Mombongo beim SC Preußen Münster vorgestellt. Der in Köln aufgewachsene Mombongo spielte zuletzt bei Azal PFB Baku in Aserbaischan.

Alexander Heflik

Preußen Münster sucht für die neue Saison noch einen Stürmer, am Dienstag stellte sich dabei Freddy Mombongo beim Fußball-Drittligisten vor. Der 1,88 Meter große in Köln aufgewachsne Mombongo spielte zuletzt in der 1. Liga in Aserbaischan für Azal PFK Baku und markierte in 29 Partien 13 Treffer.

„Meine leibliche Mutter hat in der Nähe von Münster in Ahaus gelebt“, sagte Mombongo und stellte mal gleich eine gewisse Nähe zum Münsterland her. Er wuchs bei Adoptiveltern in Köln auf. Nach Juniorenjahren bei Fortuna Köln, Alemannia Aachen und dem 1. FC Köln, absolvierte er einige Partien in der U 23 des Erstligisten. Von 2008 bis 2014 (134 Spiele/45 Tore) spielte Mombongo dann in Belgien, sowohl in der 1. Liga, der Jupiler League, wie auch in der 2. Division. Für AS Eupen traf er in 84 Pflichtspielen 33 Mal. Für Eupen und Royal Antwerpen war er in 28 Erstliga-Partien (2 Tore) im Einsatz. Seine erfolgreichste Zeit hatte er in der abgelaufenen Saison in Baku. „Das Niveau in Aserbaischan entspricht der 2. Bundesliga“, meint Mombongo. Den Kontakt nach Münster stellte mit Preußen-Spieler Kevin Schöneberg ein ehemaliger Mitspieler aus der Kölner Juniorenzeit her. Letztgenannter ist seit 2012 bei den Preußen aktiv.

Startseite