1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Motorenmix
  6. >
  7. Moto2-WM in Texas: Marcel Schrötter guter Vierter

  8. >

Motorrad-Weltmeisterschaft

Moto2-WM in Texas: Marcel Schrötter guter Vierter

Austin (dpa)

Der deutsche Motorradpilot Marcel Schrötter hat beim Grand Prix in den USA als Vierter sein mit Abstand bestes Saisonergebnis eingefahren.

Von dpa

Wurde Vierter in Austin: Marcel Schrötter. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

In einem Moto2-Rennen mit vielen Stürzen profitierte der 29 Jahre alte Landsberger in Austin auch von den Fehlern seiner Gegner und verpasste das Podium nur knapp. Im Gesamtklassement verbesserte sich Schrötter um vier Positionen und liegt nach den ersten vier Rennen auf Platz zehn der Fahrerwertung.

«Es war ein wirklich anstrengendes Rennen. Ich hatte aber ein gutes Gefühl. Heute haben wir ein solides Rennen gehabt und sind belohnt werden», sagte Schrötter nach seinem starken Auftritt. «So kann es weitergehen», ergänzte der Deutsche mit Blick auf das nächste WM-Rennen in zwei Wochen im portugiesischen Portimao.

Der Italiener Tony Arbolino sicherte sich in Texas seinen ersten Sieg in der Moto2-WM. Der Japaner Ai Ogura und der Brite Jake Dixon komplettierten das Podium. Celestino Vietti aus Italien stürzte, verteidigte aber dennoch die Führung im Gesamtklassement.

Der Sieg im MotoGP-Rennen ging an Enea Bastianini. Mit seinem zweiten Saisonerfolg eroberte der Italiener die Führung im Gesamtklassement zurück. Platz zwei ging an den Spanier Alex Rins (Suzuki). Der Australier Jack Miller (Ducati) führte das Rennen lange an, fiel aber in der Schlussphase auf Rang drei zurück. Ex-Weltmeister Marc Marquez (Honda) verpatzte seinen Start, kämpfte sich in einer Aufholjagd von der letzten Position durch das Feld und wurde immerhin noch Sechster.

Startseite
ANZEIGE